Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

antitotalitär

Grammatik Adjektiv
Worttrennung an-ti-to-ta-li-tär
Wortzerlegung anti- totalitär

Typische Verbindungen zu ›antitotalitär‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›antitotalitär‹.

Verwendungsbeispiele für ›antitotalitär‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von ihm sollte eine gegenläufige politische Entwicklung ausgehen, antitotalitär, friedenspolitisch und menschenrechtlich fundiert. [Süddeutsche Zeitung, 02.11.2001]
Und er kritisiert damit indirekt die antitotalitäre Political Correctness seines Außenministers. [Die Zeit, 04.11.1999, Nr. 45]
Aus dem »Hamlet« war also an der Weichsel ein antitotalitäres Drama geworden. [Die Zeit, 08.05.1964, Nr. 19]
Man spürt in Leforts Buch die Wut des antitotalitären Linken, der jahrzehntelang recht hatte und jahrzehntelang an den Rand gedrängt wurde. [Süddeutsche Zeitung, 10.02.1999]
Wer waren die sozialen und politischen Träger der antitotalitären Erneuerungsbewegungen? [Süddeutsche Zeitung, 17.02.1997]
Zitationshilfe
„antitotalitär“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/antitotalit%C3%A4r>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
antithetisch
antistatisch
antispastisch
antisozialistisch
antisozial
antitoxisch
antitrinitarisch
antiviral
antizionistisch
antizipatorisch