aperiodisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ape-ri-odisch · ape-rio-disch

Thesaurus

Synonymgruppe
aperiodisch · ↗azyklisch · frequenzunabhängig · unabgestimmt

Typische Verbindungen zu ›aperiodisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aperiodisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›aperiodisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei ist allerdings die aperiodische Zuweisung zu den Pensionsrückstellungen eingerechnet.
Die Zeit, 07.11.1975, Nr. 46
Zyklische Bewegungen wären unterschätzt und aperiodische Bewegungen gar nicht in Erwägung gezogen worden.
Süddeutsche Zeitung, 04.11.1996
Auch die aperiodischen Aufwendungen bedürfen in der Bewegungsbilanz gesonderten Ausweises.
Zeitschrift für Handelswissenschaftliche Forschung, 1926, Nr. 11, Bd. 20
Dieser Abschlußposten nimmt häufig die Ergebnisse bilanzpolitischer Gestaltungen und aperiodische Erfolge auf.
Die Welt, 13.07.1999
Wir kennen für das letzte Jahrtausend die Minima und Maxima, die periodischen Häufungen und aperiodischen Spitzenwerte des Hochwassers.
Der Tagesspiegel, 23.08.2002
Zitationshilfe
„aperiodisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aperiodisch>, abgerufen am 27.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aperçu
aper
Apeiron
Apatride
Apatosaurus
Aperitif
Aperitivum
apern
Apéro
Apertur