apokryph

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache 
Worttrennung apo-kryph
Herkunft zu apókryphosgriech (ἀπόκρυφος) ‘verborgen, ohne jmds. Wissen, dunkel’, aus apógriech ‘von – weg’ und krýpteingriech ‘verbergen’
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2019

Bedeutungen

1.
Religion zu den Apokryphen gehörend
Kollokationen:
als Adjektivattribut: apokryphe Evangelien, Schriften, Texte
Beispiele:
Neben den vier kanonischen Evangelien des Matthäus, Markus, Lukas und Johannes zählt die Forschung mittlerweile 31 sogenannte »apokryphe« Evangelien[…]. [Die Welt, 06.04.2006]
Deutsche Forscher versuchen nun, das Rätsel des apokryphen »Evangeliums nach Maria Magdalena« zu entschlüsseln. [Die Welt, 31.03.2018]
Nicht unumstritten, aber von vielen Historikern und Theologen angenommen ist hingegen, dass die Evangelien und die apokryphen Texte, die vom Leben Jesu berichten, grundsätzlich auf historische Ereignisse zurückgehen. [Süddeutsche Zeitung, 23.12.2017]
Bedauerlicherweise sind die apokryphen Schriften schon seit langer Zeit nicht mehr in den gängigen Bibelausgaben enthalten. [Literaturvortrag, 16.08.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
[…] Ochs und Esel entstammen einer apokryphen Schrift, einem »verborgenen« Kindheitsevangelium, das nicht in den biblischen Kanon aufgenommen wurde. [Süddeutsche Zeitung, 21.11.2012]
2.
bildungssprachlich zweifelhaft; unecht, nicht zum Gültigen, Anerkannten gehörend
Beispiele:
Jahrelang verfolgte Juan Manuel de Prada die Spuren einer apokryphen katalanischen Lyrikerin, von der es nicht einmal handfeste Beweise ihrer Existenz gab. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.12.2002]
Man müsste also die zehn Stücke, die Shakespeare nach 1604 auf die Bühne brachte, darunter »Lear«, »Macbeth« und den »Sturm«, entweder vordatieren oder für apokryph erklären. [Der Tagesspiegel, 16.06.2001]
An die zweihundert Hendrix‑Werke soll es bis zum heutigen Tag geben: Kompilationen mit apokryphen Sounds aus der Frühzeit, Live‑Mitschnitte, Halbfertiges, Unvollendetes. [Die Zeit, 11.07.1997, Nr. 29]
3.
gespreizt zweifelhaft, vage, verborgenQuelle: DWDS, 2019
Beispiele:
Die Passage ist typisch für den »ornamentalen« Stil Bitows, für die halb apokryphen Andeutungen, die Abschweifungen, die Anlehnung an die mündliche Rede, die Einbeziehung des impliziten Lesers, die Gedankenstriche, Ausrufezeichen und Pünktchentriaden dieses literarisch hochstilisierten Parlandos. [Süddeutsche Zeitung, 26.05.2017]
Statt dessen unternimmt sie auf ihren Touren immer wieder Abstecher, wenn sie von einer Gedenkstätte hört, und sei sie noch so apokryph. [Die Zeit, 30.12.1998, Nr. 1]
Die »Kommunikationsguerilleros«, denen wir das Handbuch verdanken, könnten die ersten sein, die sich wünschen, daß die apokryphen Dinge, die sie in ihrem Buch beschreiben, für immer apokryph geblieben wären. [die tageszeitung, 04.06.1997]

Thesaurus

Synonymgruppe
apokryph · von zweifelhaftem Ursprung
Antonyme
  • apokryph

Typische Verbindungen zu ›apokryph‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›apokryph‹.

Zitationshilfe
„apokryph“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/apokryph>, abgerufen am 09.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
apokopieren
Apokope
Apokoinu
Apokatastasis
Apokatastase
Apokryphon
apolitisch
Apoll
apollinisch
Apollo