applizieren

Grammatik Verb · appliziert, applizierte, hat appliziert
Aussprache  [apliˈʦiːʀən]
Worttrennung ap-pli-zie-ren
Wortbildung  mit ›applizieren‹ als Erstglied: ↗applikabel  ·  mit ›applizieren‹ als Letztglied: ↗aufapplizieren

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [bildungssprachlich] ⟨jmd. appliziert etw.⟩ etw. anwenden, verwenden, gebrauchen
  2. 2. [Medizin] ⟨jmd. appliziert etw.⟩ (ein Medikament) verabreichen, (bei jmdm. ein Heilverfahren) anwenden
  3. 3. ...
    1. a) [bildungssprachlich] ⟨jmd. appliziert etw.⟩ etw. an einer bestimmten Stelle anbringen, befestigen
    2. b) [Textilwesen, Schneiderei] ⟨jmd. appliziert etw.⟩ eine Verzierung aus Stoff, Leder, Filz, dünnem Metall o. Ä. auf ein Gewebe aufnähen
    3. c) [selten] ⟨jmd. appliziert etw.⟩ (Farben) auftragen, auflegen
  4. 4. ⟨jmd. appliziert jmdm. etw.⟩ jmdm. oder etw. eine Eigenschaft zusprechen, zuweisen
Duden GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
bildungssprachlich jmd. appliziert etw.etw. anwenden, verwenden, gebrauchen
Beispiele:
Meist wird es [Bezeichnung einer französischen Eliteschule als »école d’application«] so interpretiert, dass Zöglinge nicht neues Wissen akquirieren, sondern bestehende Kenntnisse »applizieren« lernen sollen. [Neue Zürcher Zeitung, 05.05.2017]
Wenn man eine Kurznachricht abschickt, wird diese an einen entfernten Server weitergeleitet, der bestimmte Zensurregeln appliziert. [Neue Zürcher Zeitung, 10.02.2017]
Die Finanzbranche hat das E‑Banking nahezu eins zu eins auf das Mobile Banking appliziert. [Neue Zürcher Zeitung, 28.08.2014]
Rerrich, die hier die Ergebnisse einer internationalen Diskussion auf bundesdeutsche Verhältnisse appliziert, zimmert gegen den gewaltigen Druck der globalisierten Wirtschaft nun an einem innenpolitischen Damm. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.10.2006]
2.
Medizin jmd. appliziert etw.(ein Medikament) verabreichen, (bei jmdm. ein Heilverfahren) anwenden
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: eine Substanz, ein Medikament, einen Impfstoff applizieren
mit Adverbialbestimmung: etw. auf die Haut applizieren
Beispiele:
In den USA und in Deutschland steht ein Impfstoff zur Verfügung, der wie ein Nasenspray appliziert wird und der ebenso wirkungsvoll sein soll wie die Spritze. [Neue Zürcher Zeitung, 05.10.2016]
Der Verdacht fiel […] auf K., denn nur sie war mit der Patientin beschäftigt, als die Tablette appliziert worden sein musste. [Welt am Sonntag, 20.11.2016, Nr. 47]
[…] 98 der 128 Läufer hatten an jenen Stellen, an denen ein Pflaster appliziert worden war, keine Blasen bekommen. [Der Standard, 12.04.2016]
Der Patient kann das Medikament mit einer einfach zu bedienenden Injektionsspritze selber unter die Haut applizieren oder die Substanz als Tablette, Nasenspray oder Zäpfchen einsetzen. [Neue Zürcher Zeitung, 08.05.2013]
Der Bordarzt reagierte nach Aussage des Betroffenen ziemlich emotionslos und applizierte ohne weitere Erklärung eine Spritze, gab Salbe und Tabletten. [Süddeutsche Zeitung, 06.04.2013]
3.
a)
bildungssprachlich jmd. appliziert etw. [an einer bestimmten Stelle]etw. an einer bestimmten Stelle anbringen, befestigen
Beispiele:
[…] Ende der Siebziger, Anfang der Achtziger musste einem das Leben in so einem Gefährt als wunderbares Abenteuer vorkommen, zumal Peter Lustig [Moderator der TV-Sendung »Löwenzahn«] auf seinem Bauwagen eine Aussichtsplattform appliziert hatte. [Spiegel, 24.02.2016 (online)]
[…] ein Bajonett und ein Schalldämpfer müssten der neuen Knarre appliziert werden können. [Die Welt, 12.09.2015]
In architektonischen Ensembles ist die Photovoltaiktechnik nur zu ertragen, wenn sie in einem Bauteil integriert ist, also nicht nachträglich als Fremdkörper appliziert wurde. [Süddeutsche Zeitung, 01.09.2012]
Auf der Paketmarke ist ein Strichcode appliziert, der die im Freien stehende Abgabebox öffnet. [Der Standard, 24.04.2012]
Es erinnert an Versuche, einen Mercedes‑Stern auf die Frontpartie eines VW‑Käfers zu applizieren. [Neue Zürcher Zeitung, 06.11.2007]
b)
Textilwesen, Schneiderei jmd. appliziert etw.eine Verzierung aus Stoff, Leder, Filz, dünnem Metall o. Ä. auf ein Gewebe aufnähen
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: auf ein Kleid, eine Jacke applizieren
Beispiele:
Auf die Kittel unserer Kinder habe ich Bilder appliziert und Muster gedruckt. [Süddeutsche Zeitung, 30.12.2016]
Diese […] Banner habe ich auf Bean Bags [Sitzsack] appliziert. [Süddeutsche Zeitung, 17.11.2017]
[…] die französische Marke AMI Alexandre Mattiussi hat den Obstständen von Paris gleich eine ganze Kollektion gewidmet und Erdbeeren, Zitronen, Bananen und Kirschen auf Polohemden und Sweatshirts gestickt und appliziert. [Welt am Sonntag, 26.06.2016, Nr. 26]
Denn auf das rote Schildpatt wurden mit Messing, Zinn und Perlmutt Chinoiserien appliziert. [Die Welt, 16.03.2013]
Miuccia Prada appliziert dicke Schmucksteine auf dunkle Mäntel. [Süddeutsche Zeitung, 29.02.2012]
c)
selten jmd. appliziert etw.(Farben) auftragen, auflegen
Beispiele:
Oft appliziert die Malerin Gips, um die Fläche plastisch zu strukturieren, bevor die wasserlöslichen Acrylfarben zum Einsatz kommen, die später plastifizieren. [Welt am Sonntag, 19.03.2017, Nr. 12]
In der Werkstatt […] appliziert Konstantina Stefanaki gerade eine Schicht Gold auf eine Leinwand. [Der Standard, 13.05.2015]
Fassaden werden renoviert, Strassen wie hierzulande aufgerissen und wieder zugeschüttet, Brunnen und Denkmäler geputzt, Farben appliziert und Gärten verschönert. [Neue Zürcher Zeitung, 16.10.1999]
4.
jmd. appliziert jmdm. etw.jmdm. oder etw. eine Eigenschaft zusprechen, zuweisenDWDS
Beispiele:
Bei der Konstruktion des Bösen geht es um die Kreation eines negativen Images, das man einem Individuum, einer Gruppe, einer Ethnie oder einer Nationalität appliziert. [Neue Zürcher Zeitung, 29.12.2017]
Etliche Adjektive sind bis heute geblieben, die man noch den Ostasiatinnen appliziert: süss, naiv, devot. [Neue Zürcher Zeitung, 29.01.2013]
Schillers Kategorien des naiven und des sentimentalischen Literaturverständnisses misst Pamuk nach wie vor Gültigkeit bei; er appliziert die Begriffe auch auf seine Leser, die ihn öfter, als ihm lieb ist, mit seinen Figuren identifizieren. [Neue Zürcher Zeitung, 30.10.2012]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(Betriebsart ...) fahren · (sich) einer Sache bedienen · ↗(zu etwas) heranziehen · ↗anwenden · ↗benutzen · ↗benützen · ↗einsetzen · ↗gebrauchen · greifen zu · ↗handhaben · in Gebrauch nehmen · in die Hand nehmen · ↗nutzen · ↗nützen · ↗verwenden · zum Einsatz bringen  ●  ↗adhibieren  geh., veraltet · applizieren  geh. · deployen  fachspr. · ↗nehmen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
applizieren · ↗darreichen · ↗verabreichen

Typische Verbindungen zu ›applizieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›applizieren‹.

Zitationshilfe
„applizieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/applizieren>, abgerufen am 08.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Applikatur
Applikator
applikativ
Applikationsstickerei
Applikationsraum
Appoggiatur
Appoggiatura
Appoint
Apport
apportieren