arabisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ara-bisch
Wortbildung  mit ›arabisch‹ als Erstglied: ↗arabischsprachig · ↗arabisieren  ·  mit ›arabisch‹ als Grundform: ↗Arabisch · ↗Arabische

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. entsprechend der Bedeutung von Arabien
  2. 2. ⟨eine arabische Ziffer⟩ Ziffer vom Typ 1, 2, 3
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von Arabien
2.
eine arabische ZifferZiffer vom Typ 1, 2, 3

Typische Verbindungen zu ›arabisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›arabisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›arabisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Montag wollte in Ägypten die Arabische Liga über das weitere Vorgehen beraten.
Die Zeit, 12.11.2012 (online)
In der wissenschaftlichen Literatur, vor allem der Theologie, war Arabisch üblich.
Majumdar, A. K.: Indien im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 2465
In der Zeit des Islam gaben manche ihre R. auf arabisch.
Dietrich, E. L.: Responsen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 31835
Aber ich möchte wiederholen, wenn diese Vision einer modernen arabischen Gemeinschaft Wirklichkeit werden soll, dann müssen diese Ziele arabische Ziele sein.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1958]
Er ist einer der größten Meister der alten arabischen Musik.
Farmer, Henry George: Al-Mausili (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 15628
Zitationshilfe
„arabisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/arabisch>, abgerufen am 22.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arabien
Arabesque
Arabeske
arabesk
Araber
Arabische
arabischsprachig
arabisieren
Arabist
Arabistik