architektonisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungar-chi-tek-to-nisch
HerkunftGriechisch
eWDG, 1967

Bedeutung

baukünstlerisch
Beispiele:
die architektonische Gestaltung, Schönheit eines Bauwerkes
ein architektonisches Meisterstück
ein architektonisch vollendeter Aufbau
bildlich
Beispiel:
Der feste, architektonisch gegliederte Strophenbau dieser Oden [HeyseI 4,6]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Architekt · Architektur · architektonisch
Architekt m. ‘Baumeister, Fachmann auf dem Gebiet der Baukunst’. In der 1. Hälfte des 16. Jhs. wird lat. architectus (anfangs noch häufig in lat. flektierter Form) entlehnt, das gleichbed. griech. architéktōn (ἀρχιτέκτων) fortsetzt, eine Zusammensetzung aus griech. arch(i)- (ἀρχ(ι)-) ‘Ober-, Haupt-, Erz-’, zu griech. árchein (ἄρχειν) ‘der erste sein, vorangehen, anfangen, herrschen’ (s. ↗Archiv), und téktōn (τέκτων) ‘Zimmermann, Handwerker’, verwandt mit téchnē (τέχνη) ‘Kunst, Geschick, Handwerk’ (s. ↗Technik); danach eigentlich ‘Oberzimmermann’. Architektur f. ‘künstlerische Gestaltung eines Bauwerks, Baukunst’ (1. Hälfte 16. Jh.), aus gleichbed. lat. architectūra. architektonisch Adj. ‘den Gesetzen der Architektur entsprechend, baukünstlerisch’ (1. Hälfte 17. Jh.), nach gleichbed. lat. architectonicus, griech. architektonikós (ἀρχιτεκτονικός).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besonderheit Ensemble Erbe Gesamtkunstwerk Gestaltung Glanzleistung Glanzlicht Glanzstück Highlight Hinterlassenschaft Hülle Juwel Kleinod Kostbarkeit Meisterleistung Meisterwerk Moderne Perle Scheußlichkeit Schmuckstück Sehenswürdigkeit Wahrzeichen Wunderwerk ansprechend anspruchsvoll landschaftlich reizvoll stadtplanerisch städtebaulich urbanistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›architektonisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den architektonischen Gag, den gläsernen Bogen, bekommt kaum jemand zu sehen.
Bild, 24.09.1999
Insofern geht es hier zwar auch um architektonisches Aussehen, mehr noch aber um nationales Ansehen.
Der Tagesspiegel, 06.01.1997
Er ist zweifellos die architektonisch großartigste Form des I. es.
o. A.: Lexikon der Kunst - I. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 6576
Durch diese Unterbrechung geht ein großer Teil der architektonischen Absicht verloren.
Schalcher, Traugott: Die Reklame der Straße, Wien: C. Barth 1927, S. 45
Nahezu alle architektonischen Planungen der klassischen Ära sind nach Zweck und Funktion »religiös«.
Geyer, H.-G.: Kunst. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 27427
Zitationshilfe
„architektonisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/architektonisch>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Architektonik
Architektin
Architektenwettbewerb
Architektenteam
Architektenkollektiv
Architektur
Architekturbild
Architekturbüro
Architekturgeschichte
Architekturhistoriker