archivieren

GrammatikVerb · archivierte, hat archiviert
Aussprache
Worttrennungar-chi-vie-ren
WortzerlegungArchiv-ieren
Wortbildung mit ›archivieren‹ als Erstglied: ↗Archivierung
DWDS-Vollartikel, 2015

Bedeutung

etw. archivierenSchriftstücke und andere Medien (in einem Archiv) langfristig sichern und verwahren
Beispiele:
Denn die Unternehmen sind gesetzlich dazu verpflichtet, die Daten zehn Jahre zu archivieren. [Die Zeit, 28.01.2007]
Bei der Birthler-Behörde, wo die Akten archiviert sind, gehen eine Vielzahl an Anfragen vor allem von Journalisten ein, die sich mit dem Fall [des IM Kurras] befassen wollen. [Die Zeit, 30.05.2009 (online)]
So können die Bilder vom Speicherchip der Kamera ohne den Umweg über einen Computer auf CD archiviert werden. [Bild, 24.09.2005]
Wer schon eine große Anzahl von Platten besitzt, kann die einzelnen Genres voneinander getrennt archivieren. [Guter Rat (1975), Nr. 3, S. 6]
Diese Cinémathèque archiviert Filme, auch Bücher, die sich mit Filmen befassen, Filmbilder und zu einem kleinen Teil auch alte Apparate und Requisiten. [Die Zeit, 13.10.1955, Nr. 41]
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: säuberlich archivieren; elektronisch, digital archivieren
in Koordination: sammeln und archivieren, auswerten und archivieren
mit Passivsubjekt: Akten, Aufnahmen, Bilder, Dokumente werden archiviert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Archiv · Archivar · archivalisch · Archivalien · archivieren
Archiv n. ‘Sammlung von Schriftstücken, Urkunden, Akten, Aufbewahrungsort einer solchen Sammlung’, entlehnt (15. Jh.) aus gleichbed. spätlat. archīvum, einer Nebenform von lat. archīum, anfangs noch häufig in lat. Form. Zusammensetzungen wie Landesarchiv und Stadtarchiv sind im 17. Jh., Reichsarchiv im 18. Jh. bezeugt. Lat. archīum führt auf griech. arché͞ion (ἀρχεῖον) ‘Regierungsgebäude, Behörde, Amt’, das von griech. archḗ (ἀρχή) ‘Anfang, Ursache, Ursprung, Herrschaft, Regierung’, einem Verbalnomen zu griech. árchein (ἄρχειν) ‘der erste sein, vorangehen, anfangen, herrschen’, abgeleitet ist (s. ↗Archaismus, ↗Architekt, ↗Hierarchie sowie die Vorsilbe ↗Erz-). Archivar m. ‘Betreuer eines Archivs’; nach Archivarius (1. Hälfte 17. Jh.), gebildet aus Archiv mit der lat. Endung -ārius, setzt sich Archivar von der Mitte des 18. Jhs. an mehr und mehr durch. archivalisch Adj. ‘die Archivalien betreffend, urkundlich’ (2. Hälfte 18. Jh.). Archivalien Plur. ‘in einem Archiv aufbewahrte Schriftstücke’ (Anfang 19. Jh.), gebildet mit der Pluralendung -alien (aus lat. -ālia) nach Mustern wie ↗Naturalien (s. d.). archivieren Vb. ‘Schriftstücke in ein Archiv aufnehmen’ (Mitte 19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
archivieren · ins Archiv geben
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akte CD-ROM Datenbank E-Mail Festplatte Mikrofilm Musikstück Nachlaß Ordner Stasi abhören abrufen akribisch aufarbeiten aufbereiten aufzeichnen ausdrucken ausschneiden auswerten bearbeiten digital dokumentieren erforschen katalogisieren protokollieren restaurieren sammeln sichten sortieren speichern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›archivieren‹.

Zitationshilfe
„archivieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/archivieren>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Archivgut
Archivgeschichte
Archivexemplar
Archivdirektor
Archivdienst
Archivierung
Archivistik
Archivkunde
Archivmaterial
Archivolte