aromatisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung aro-ma-tisch
Wortbildung  mit ›aromatisch‹ als Erstglied: ↗aromatisieren
Herkunft zu arōmatikósgriech (ἀρωματικός) ‘aus Gewürz bestehend, würzig’
eWDG

Bedeutung

würzig, wohlriechend, wohlschmeckend
Beispiele:
ein aromatischer Duft
aromatische Kräuter, Essenzen
der Mokka duftet aromatisch
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Aroma · aromatisch
Aroma n. ‘würziger Duft, Wohlgeruch’, bei Speisen ‘Wohlgeschmack’, Übernahme (Ende 18. Jh.) von lat. arōma, griech. árōma (ἄρωμα) ‘wohlriechendes Kraut, Gewürz’. Aus den Pluralformen lat. arōmata, griech. arṓmata (ἀρώματα) hervorgegangenes mlat. aromatum wird bereits als mhd. arōmāt, arōmatā ‘duftendes Kraut’ entlehnt; hierzu gehöriger pluralischer Gebrauch wie Arumaten, Aromaten ‘stark duftende Kräuter, Spezereien’ gilt bis ins 17. Jh. aromatisch Adj. ‘würzig duftend, wohlriechend’ (16. Jh.), vgl. lat. arōmaticus, griech. arōmatikós (ἀρωματικός) ‘aus Gewürz bestehend, würzig’.

Thesaurus

Synonymgruppe
aromatisch · duftend · voller Aroma · wohlduftend · ↗wohlriechend
Assoziationen
  • appetitlich · ↗delektabel · ↗delikat · ↗deliziös · ↗ergötzlich · kulinarischer (Hoch-)Genuss · ↗köstlich · ↗lecker · lukullischer (Hoch-)Genuss · mundend · ↗schmackhaft · ↗wohlschmeckend  ●  Geschmacksexplosion  übertreibend, mediensprachlich, fig. · (da) könnte ich mich reinlegen  ugs. · ↗gluschtig  ugs., schweiz. · schmeckt nach mehr  ugs.
  • (angenehm) riechen (nach) · (ein) angenehmer Geruch (geht aus von)  ●  ↗duften  Hauptform · Wohlgeruch verströmen  geh., literarisch

Typische Verbindungen zu ›aromatisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aromatisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›aromatisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es handelt sich hier zwar um ein ungeheuer aromatisches Essen, aber in einer sehr rustikalen Form.
Die Zeit, 17.07.2003, Nr. 30
Die Zahl der bisher dargestellten aromatischen Verbindungen ist weit größer als in allen anderen organischen Stoffklassen.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 141
Sein feiner, aromatischer, in konzentrierter Form schnupfenlösend wirkender Geruch ist nicht anhaftend.
o. A.: o. T. [Ein gutes Hausmittel ...] In: Praktischer Wegweiser, 08.10.1925, S. 15009
Die Pflanzen sind mehr oder weniger fleischig, oft stark verzweigt und strömen einen strengen aromatischen Duft aus.
Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 61
Zwei Jahre dauerte es, diesen Duft mit der dezent aromatischen Kopfnote zu schaffen.
Die Welt, 21.01.2000
Zitationshilfe
„aromatisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aromatisch>, abgerufen am 15.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aromatik
Aromatherapie
Aromat
Aromastoff
Aromaölmassage
aromatisieren
Aron
Aronsstab
Aronstab
Aronstabgewächs