arrangieren

GrammatikVerb · arrangierte, hat arrangiert
Aussprache
Worttrennungar-ran-gie-ren (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. gestalten, anordnen
a)
Beispiele:
ein Fest, eine Zusammenkunft, Reise kurzfristig, geschickt arrangieren
etw. aus dem Stegreif arrangieren
Zawilski [hatte] für den Abend ein besonderes Essen arrangiert [UhseBertram481]
b)
Musik die Originalfassung eines Musikstückes bearbeiten
Beispiele:
einen Walzer für Streichorchester, ein Lied für Chor arrangieren
die für eine kleinere Blechmusik arrangierte Ouvertüre [G. KellerSalander5,160]
2.
veraltet sich mit jmdm. arrangierenmit jmdm. eine Vereinbarung, ein Übereinkommen treffen
Beispiel:
Die ... Advokaten meinen, ich müßte mich vorher mit Freund Campe arrangieren [HebbelIII 5,102]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

arrangieren · Arrangement · Arrangeur
arrangieren Vb. ‘gestalten, anordnen, einrichten’, entlehnt (1. Hälfte 18. Jh.) aus gleichbed. frz. arranger, afrz. arengier ‘reihen, ordnen’ (besonders Soldaten), einer Präfixbildung von afrz. rengier, frz. ranger ‘aufstellen, einreihen, (ein)ordnen, verschieben’ (s. ↗rangieren); seit der 2. Hälfte des 18. Jhs. auch ‘ein Musikstück bearbeiten, instrumentieren’ (im Frz. erst Mitte 19. Jh. belegt) sowie in reflexiver Verwendung ‘sich einrichten, seine Verhältnisse ordnen, übereinkommen’ (nach gleichbed. frz. s’arranger). Arrangement n. ‘Anordnung’ (1. Hälfte 18. Jh.), ‘Einrichtung eines Musikstücks’ (um 1800), ‘Übereinkunft’ (19. Jh.), frz. arrangement m. Arrangeur m. ‘wer etw. (Veranstaltungen, Musikstücke) arrangiert’ (1. Hälfte 19. Jh.), frz. arrangeur.

Thesaurus

Synonymgruppe
anlegen · ↗anordnen · arrangieren · ↗aufbauen · ↗aufreihen · ↗aufstellen · ↗einrichten · ↗gestalten · ↗gliedern · ↗ordnen · rangieren · ↗realisieren · serialisieren · ↗strukturieren · ↗systematisieren · ↗zusammenstellen
Synonymgruppe
abhalten · arrangieren · ↗aufziehen · ↗formen · ↗gestalten
Synonymgruppe
anbahnen · arrangieren · ↗einfädeln · in die Wege leiten · ↗organisieren · ↗vorbereiten  ●  (einer Sache) den Weg bereiten  geh. · auf den Weg bringen  geh. · ↗einstielen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
anordnen · arrangieren · ↗formatieren · in ein (bestimmtes) Format bringen · ↗zurechtstellen · ↗zusammenstellen
Synonymgruppe
(einen) Modus Vivendi finden (mit) · (für jemanden) okay sein · (sich) arrangieren (können) (mit) · ↗akzeptieren · bereitwillig hinnehmen · ↗klarkommen (mit) · zu einem Arrangement kommen · ↗zurechtkommen (mit)
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) arrangieren · ↗(sich) zusammenraufen · ↗zueinander finden · ↗zusammenkommen
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) absprechen · (sich) abstimmen (mit) · (sich) arrangieren (mit) · (sich) ins Benehmen setzen mit (förmlich) · ↗(sich) verständigen
Assoziationen
  • (eine) Einigung erzielen · (eine) Einigung finden · (eine) Übereinkunft treffen · (einen) Kompromiss finden · (einen) Kompromiss schließen · (sich) einigen (auf) · (sich) verständigen auf · zu einer Einigung kommen · ↗übereinkommen
  • (das) Wort richten (an) · (jemanden) ansprechen (in einer Sache) · (sich) in Verbindung setzen mit · (sich) richten (an) · (sich) wenden (an) · Kontakt aufnehmen (mit) · ↗herantreten (an) · in Kontakt treten (mit) · ↗kontakten · vorstellig werden (bei)  ●  ↗kontaktieren  Hauptform
Synonymgruppe
arrangieren · ↗fusionieren · ↗kombinieren · ↗verbinden · ↗vereinen · ↗vereinigen · ↗verschmelzen · ↗zusammenfügen · ↗zusammenführen · ↗zusammenlegen · ↗zusammenschließen · ↗zusammentun  ●  ↗arrondieren  geh., franz.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausstellung Blume Ehe Gegebenheit Gruppenbild Heirat Hochzeit Komposition Machthaber Mächtiger Regime Rendezvous Song Stilleben Stillleben Tableau Teller Treffen Vase Vitrine Zusammenkunft Zusammentreffen geschickt herum irgendwie komponieren kunstvoll miteinander notgedrungen umarrangieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›arrangieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einer guten Ehe arrangiert man sich mit den Jahren.
Noll, Ingrid: Ladylike, Zürich: Diogenes 2006, S. 315
In der Überwindung liegt die Chance, sich mit dem Neuen zu arrangieren.
Die Welt, 15.03.2004
Mit der absurden Situation in seinem Land konnte er sich arrangieren.
Der Tagesspiegel, 05.10.1999
Der größte Teil der konservativen Autoren glaubte sich notgedrungen arrangieren zu müssen.
Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 7737
Alles ist mit sicherer Hand arrangiert und wirkt dennoch offen, fast provisorisch.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 28
Zitationshilfe
„arrangieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/arrangieren>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Arrangeur
Arrangement
Arrak
Arpeggione
arpeggio
Arrangierprobe
Array
Arrende
Arrest
Arrestant