asiatisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung asi-atisch · asia-tisch
Grundform Asien

Typische Verbindungen zu ›asiatisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›asiatisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›asiatisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das sei weniger als bei den amerikanischen Herstellern, aber mehr als bei den asiatischen Anbietern.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.2004
Dies ließ vor allem die gehobene italienische Küche aufblühen; auf die besseren asiatischen Köche warten wir immer noch.
Der Tagesspiegel, 23.11.2003
Eine Geschichte dieser für die asiatischen Missionen bedeutenden Institution fehlt bis heute.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 2184
Das Bewusstsein vom riesenhaften asiatischen Rücken Russlands geht dabei nicht verloren.
Weizsäcker, Richard von: Dreimal Stunde Null? 1949 1969 1989, Berlin: Siedler Verlag 2001, S. 182
Nicht zu übersehen sind die Wirkungen asiatischer Religionen auf den Westen.
o. A.: Asien. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 24537
Zitationshilfe
„asiatisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/asiatisch>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Asiatika
Asiat
Asi
Ashkenasi
Asgard
Asien
Asienkrise
Askari
Askese
Asket