assistieren

GrammatikVerb · assistierte, hat assistiert
Aussprache
Worttrennungas-sis-tie-ren (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1967

Bedeutung

jmdm. Beistand, Hilfe leisten
Beispiele:
Schwestern und mehrere Ärzte assistierten bei der schwierigen Operation
der Famulus assistierte seinem Professor
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

assistieren · Assistent · Assistenz
assistieren Vb. ‘zur Hand gehen, helfen, mitarbeiten’, entlehnt (Ende 16. Jh.) aus lat. assistere ‘beistehen, unterstützen’, eigentlich ‘hintreten, sich hinstellen’, vgl. lat. sistere ‘stehen machen, (hin)stellen, (hin)bringen’. Möglicherweise hat gleichbed. frz. assister die Entlehnung ins Dt. befördert. Assistent m. ‘Gehilfe, Mitarbeiter, Nachwuchswissenschaftler’, im Anschluß an das Part. Präs. lat. assistēns (Genitiv assistentis) ‘helfend, Helfender’, daher zunächst ‘Helfer, Freund’ (2. Hälfte 16. Jh.). Assistenz f. ‘Beistand, Mitwirkung’ (Ende 16. Jh.), nach spätlat. assistentia ‘Hilfe, Unterstützung’.

Thesaurus

Synonymgruppe
(mit) Hand anlegen · (sich) nützlich machen · Hilfe leisten · assistieren · behilflich sein · ↗beispringen · ↗beistehen · ↗fördern · ↗mithelfen · ↗sekundieren · ↗unterstützen · zur Hand gehen  ●  ↗helfen  Hauptform · (jemandem) die Hand reichen  ugs. · (jemandem) die Stange halten  ugs. · mit anfassen  ugs. · mit anpacken  ugs.
Unterbegriffe
  • (für jemanden) die Situation retten · ↗(jemanden) herausreißen  ●  (für jemanden) den Karren aus dem Dreck ziehen  fig. · (jemandem) aus der Patsche helfen  ugs.
  • (für jemand anderen) die Vorteile sichern · (für jemand anderen) etwas riskieren  ●  (für jemand anderen) die Kastanien aus dem Feuer holen (und sich dabei die Pfoten verbrennen)  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bemerkung Chirurg Co-Trainer Dirigent Dolmetscher Fotograf Geburt Geistliche Generalsekretär Helfer Kollege Landsleute Landsmann Moderator Operation Parteifreund Rainer Schwester Seitenlinie Solist Stellvertreter Suizid Teamkollege Uraufführung bereitwillig dabei diesmal operieren rechts studieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›assistieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Also durfte ER ihr brav assistieren beim Spot für "Dior".
Bild, 21.10.2002
Die Medien assistieren zum Teil, der Trick, die Regierung mit der Nation zu identifizieren, scheint gelungen.
Süddeutsche Zeitung, 19.06.2000
Er öffnet selber, ist beim Behandeln allein, in komplizierteren Fällen assistiert seine Frau.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1942. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1942], S. 123
Wilken steht mir gegenüber, es macht ihm sichtliche Freude, mir zu assistieren.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 1
An manchen Tagen assistiert er dem Chef bei schwierigen Fällen vor Beginn der Sprechstunde.
Fries, Fritz Rudolf: Der Weg nach Oobliadooh, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1966, S. 171
Zitationshilfe
„assistieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/assistieren>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Assistenztrainer
Assistenzsystem
Assistenzprofessor
Assistenzfigur
Assistenzarzt
Associé
Assoluta
Assonanz
assortieren
assortiert