außergewöhnlich
GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungau-ßer-ge-wöhn-lich (computergeneriert)
Wortzerlegungaußer-gewöhnlich
eWDG, 1967

Bedeutung

ganz besonder, ungewöhnlich
Beispiel:
ein außergewöhnliches Ereignis, Erlebnis
über das Gewöhnliche hinausgehend, außerordentlich
Beispiele:
eine außergewöhnliche Begabung, Leistung
etw. mit außergewöhnlicher Sorgfalt tun
sie war von außergewöhnlicher Schönheit
ein außergewöhnlicher Mensch
eine außergewöhnliche Frau, Persönlichkeit
ganz besonders
Beispiele:
er ist außergewöhnlich groß
der Brief war außergewöhnlich lange unterwegs
das ist außergewöhnlich interessant
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

gewöhnlich · außergewöhnlich · ungewöhnlich
gewöhnlich Adj. ‘üblich, gemein, ordinär’, mhd. gewonlich ‘gewohnt, der Gewohnheit gemäß, hergebracht, üblich, gewöhnlich’ (vgl. ahd. giwonalīhho Adv., 11. Jh.) ist Ableitung vom gleichbed. Adjektiv ahd. giwon, mhd. gewon (s. ↗gewohnt). Die heute verbreitete Bedeutung ‘gemein, ordinär’ entwickelt sich aus ‘üblich, alltäglich’, daher ‘nicht besonders, niedrig, unfein’ außergewöhnlich Adj. ‘aus dem Üblichen hervorragend, nicht alltäglich’ (18. Jh.); gleichbed. damit ungewöhnlich Adj. mhd. ungewonlich; vgl. ahd. ungiwonalīhho Adv. (um 800).

Thesaurus

Synonymgruppe
ausgezeichnet · außergewöhnlich · ↗außerordentlich · ↗besonders · ↗bestens · ↗exzeptionell · herausragend · höchstrangig · ↗splendid · ↗trefflich · ↗vortrefflich · ↗vorzüglich · ↗überragend  ●  I a ("eins a")  ugs. · eins a  ugs. · ↗schnafte  ugs., veraltet, berlinerisch
Assoziationen
Synonymgruppe
allzu · ↗ausgesprochen · außergewöhnlich · ↗außerordentlich · ↗besonders · ↗enorm · ↗hochgradig · in höchstem Maße · ↗massiv · ↗stark · ↗ungemein · ↗zutiefst · ↗äußerst · ↗überaus  ●  ↗sehr (vor Adjektiv oder Adverb)  Hauptform · höchlichst  geh., altertümelnd · ↗schwer  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
außergewöhnlich · ↗eigenartig · ↗eigentümlich · ↗komisch · ↗merkwürdig · ↗obskur · ↗sonderbar · ↗ungewöhnlich · ↗wunderlich  ●  ↗seltsam (unerklärlich)  Hauptform · (ein) eigen Ding  geh., veraltend · ↗ominös  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
atypisch · aus der Reihe fallen(d) · ↗ausgefallen · außergewöhnlich · der besonderen Art · einmal anders (nachgestellt) · ↗kurios · ↗speziell · uncharakteristisch · ↗ungewöhnlich · ↗unnormal · ↗untypisch  ●  ↗schräg  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
außergewöhnlich · ↗außerordentlich · ↗eminent · ↗extraordinär · ↗hervorragend
Synonymgruppe
außergewöhnlich · ↗exotisch · ↗selten · ↗ungewöhnlich
Assoziationen
  • man sieht ihn / sie hier selten · selten erscheinen · selten zu sehen sein  ●  (ein) seltener Gast sein  ironisierend · nur jedes dritte Mal kommen  variabel · selten kommen  Hauptform · (sich) rarmachen  ugs. · nur gelegentlich aufkreuzen  ugs. · selten auftauchen  ugs.
  • (absolute) Rarität · ↗(sehr) speziell · ↗ausgefallen · ↗exotisch · ↗ungewöhnlich
Synonymgruppe
außergewöhnlich · ↗außerordentlich · ↗besonders · ↗bitter(-) (nur in speziellen Kontexten) · ↗brennend · ↗extrem · ↗fürchterlich · ↗ganz · ↗hoffnungslos · ↗mächtig · ↗rettungslos · ↗schrecklich · ↗sehr (Gradadverb vor Adjektiven) · ↗sündhaft · ↗tief · ↗ungeheuer · ↗zutiefst  ●  ↗furchtbar  ugs. · ↗verdammt  ugs. · ↗voll (noch eher jugendsprachlich)  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
außergewöhnlich · ↗speziell
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anstrengungen Architektur Begabung Belastungen Design Ereignis Erlebnis Format Fund Fähigkeiten Gabe Gehbehinderung Gentlemen Himmelsphänomene Härte Häufung Intelligenz Karriere Können Leistungen Maßnahmen Persönlichkeit Qualität Schönheit Situation Talent Umstände Vorgang Vorkommnisse begabte

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›außergewöhnlich‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Welche Frau würde solch ein Dasein wohl als eine »außergewöhnlich intensive emotionale Erfahrung« betrachten?
Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 234
Der Bau von dieser ungeheuren Dimension sei damals "ganz außergewöhnlich" gewesen.
Die Welt, 07.05.2005
Das hat er mit außergewöhnlich erfolgreichen Produktionen immer wieder bewiesen.
Der Tagesspiegel, 17.06.2004
Und insofern habe ich gesagt, so, jetzt mußt du außergewöhnlich hohe Ziele anvisieren.
Der Spiegel, 17.08.1992
Ansonsten würden sie sich doch etwas vorsichtiger bewegen, ihre Verluste sind tatsächlich außergewöhnlich hoch.
Brief von * Oberleutnant S. vom 2.9.1944. In: Ortwin Buchbender u. Reinhold Sterz (Hgg.), Das andere Gesicht des Krieges, München: Beck, 1982, S. 130
Zitationshilfe
„außergewöhnlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/außergewöhnlich>, abgerufen am 26.02.2018.

Weitere Informationen …