außerstande

Alternative Schreibung außer Stande
Grammatik Adverb
Nebenform veraltet außerstand, außer Stand
Aussprache 
Worttrennung au-ßer-stan-de ● au-ßer Stan-de ● au-ßer-stand ● au-ßer Stand
Wortzerlegung außer1 Stand1
Rechtschreibregel § 39 (E3.1)

Bedeutungsübersicht+

  1. in gegensätzlicher Bedeutung zu imstande
    1. ⟨außerstande sein⟩ nicht können
    2. ⟨sich außerstande fühlen, etw. zu tun⟩ glauben, etw. nicht tun zu können
    3. ⟨jmdn. außerstande sehen, etw. zu tun⟩ sehen, dass jmd. etw. nicht tun kann
    4. ⟨jmdn. außerstande setzen, etw. zu tun⟩ jmdm. etw. unmöglich machen
eWDG

Bedeutung

in gegensätzlicher Bedeutung zu imstande
außerstande seinnicht können
Beispiele:
ich bin außerstande, die Arbeit zu bewältigen
der Verletzte war außerstande, die geringste Bewegung zu machen
sich außerstande fühlen, etw. zu tunglauben, etw. nicht tun zu können
Beispiel:
ich fühle mich außerstande, dir zu helfen
jmdn. außerstande sehen, etw. zu tunsehen, dass jmd. etw. nicht tun kann
Beispiel:
Sie sehen mich außerstande, einen solchen Verbrecher zu verteidigen [ FalladaJeder stirbt510]
jmdn. außerstande setzen, etw. zu tunjmdm. etw. unmöglich machen
Beispiel:
um … außerstand gesetzt zu werden, wie sonst seinen Vorteilen nachzugehen [ RaabeI 6,152]

Thesaurus

Synonymgruppe
(der) Aufgabe nicht gewachsen · außer Stande · außerstande · inkompetent · unfähig · ungeeignet · untauglich  ●  unkompetent  selten
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›außerstande‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›außerstande‹.

Verwendungsbeispiele für ›außerstande‹, ›außer Stande‹, ›außerstand‹, ›außer Stand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einen weiteren Weg zu finden, erklärt sich der Minister außerstande. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1911]
Wegen seiner bloßen Kniehöhe ist er außerstande, über das adelseherische Dach zu blicken. [Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 261]
Er fühlte sich außerstande, weiterzuarbeiten, und sperrte sein Amtszimmer zu. [Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 974]
Die Persönlichkeit dieser Dame befremdete ihn in solchem Grade, daß er außerstande war, einen auch nur für zwei Minuten ausreichenden Gesprächsstoff für sie zu finden. [Mann, Thomas: Buddenbrooks, Frankfurt a. M.: Fischer 1989 [1901], S. 440]
Die drei Länder erklärten sich außerstande, militärische Hilfe zu leisten. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]]
Zitationshilfe
„außerstande“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/au%C3%9Ferstande>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
außerstand
außersprachlich
außersinnlich
außerschulisch
außerrechtlich
außertariflich
außertourlich
außeruniversitär
außerunterrichtlich
außervertraglich