audiophil

Grammatik Adjektiv
Worttrennung au-dio-phil
Wortzerlegung audio--phil

Typische Verbindungen zu ›audiophil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›audiophil‹.

Verwendungsbeispiele für ›audiophil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem hätten Personen ohne audiophile Ambitionen eine ungefärbtere Meinung abgeben können.
C't, 2000, Nr. 7
Schwierigkeiten tauchen allerdings auf, wenn mehrkanalige Aufnahmen in audiophiler Qualität untergebracht werden sollen.
C't, 2001, Nr. 18
Als Software werden bisher nur wenige Silberscheiben im neuen Format angeboten, die kleinen audiophilen Firmen beschränken sich meist auf Kammermusik.
Die Welt, 24.01.2003
Im Durchschnittshaushalt war der audiophile Ehrgeiz zusammengebrochen, und dies erst bereitete den Boden für die Musik aus dem Internet.
Die Zeit, 26.08.2007, Nr. 35
Mit nur drei Produkten wurde Accuphase schon vier Jahre nach der Gründung unter audiophilen Hörern zu einer weltweit bekannten Marke.
Süddeutsche Zeitung, 23.09.2002
Zitationshilfe
„audiophil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/audiophil>, abgerufen am 26.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Audion
Audiometrie
Audiometer
Audiologie
audiolingual
Audioqualität
Audiospur
Audiovision
audiovisuell
Audiphon