auditiv

Aussprache
Worttrennungau-di-tiv (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Medizin
a)
das Hören, den Gehörsinn betreffend, darauf beruhend
b)
in Bezug auf das menschliche Gehör   fähig, Sprachlaute wahrzunehmen und zu analysieren
2.
Psychologie vorwiegend mit Gehörsinn begabt

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
das Gehör betreffend  ●  auditiv  fachspr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Notierung Reiz Typ Wahrnehmung taktil visuell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›auditiv‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei ist ein auditives Feedback für uns wichtig, um die Geräte überhaupt bedienen zu können.
Die Zeit, 29.04.2013, Nr. 17
Der auditive Typ nimmt Informationen übers Hören und im zwischenmenschlichen Kontakt auf, frei flottierend, immer locker drauf.
Die Welt, 24.07.2004
Wer seine Lesebrille verlegt hat oder mehr der auditive Typ ist, kann sich auch vom Radio vorlesen lassen.
Der Tagesspiegel, 14.07.2004
Das Informations-Display präsentiert sich in serieller, auditiver Form, und die Benutzer sehen keinen Cursor.
C't, 1994, Nr. 9
Visuelle, auditive und wenn möglich haptische Daten, die dokumentieren, was der Soldat sieht, hört und fühlt.
Süddeutsche Zeitung, 30.09.2004
Zitationshilfe
„auditiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/auditiv>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Audition
auditieren
Auditeur
Audit
Audiphon
Auditor
Auditorium
Aue
Auelandschaft
Auenlandschaft