auf den Zeiger gehen

Grammatik Mehrwortausdruck
Bestandteile  Zeiger gehen
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

umgangssprachlich jmd., etw. geht jmdm. auf den Zeiger (mit etw.)
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: mächtig, ganz schön, gehörig auf den Zeiger gehen
mit Dativobjekt: mir, uns, vielen, anderen auf den Zeiger gehen
Beispiele:
Mehr als elf Wochen sind es noch bis zum Ostersonntag. Wer, in Herrgotts Namen, kauft Ende Januar einen Schokohasen? Oder eine Oster‑Gelee‑Mischung? Jahr für Jahr geht mir diese verfrühte Feiertagseinstimmung in den Lebensmittelmärkten auf den Zeiger. [Fränkischer Tag, 02.02.2019]
Wenn jeder Schlag [beim Tennisspielen] mit einem lautstarken Oooooohhh begleitet wird, kann das schon ganz gehörig auf den Zeiger gehen. [Aachener Zeitung, 03.09.2018]
Die Bilder, die die Wahrnehmung des Ruhrgebiets prägen, zumal des ärmeren Nordens, sind fast ausschließlich negativ: zerbrochene Fenster, vermüllte Ladenzeilen, Betrunkene in der Bahnhofsstraße. Vielen hier geht das gehörig auf den Zeiger. Nicht, weil es die Probleme nicht gäbe. Sondern, weil sie nicht alles sind, was sich erzählen ließe. […] [Süddeutsche Zeitung, 04.11.2017]
Der Wohnwagenbesitzer ist oft ein aufgeklärter Zelturlauber, dem Dauerregen und Ameisen irgendwann auf den Zeiger gegangen sind. [Welt am Sonntag, 04.09.2016]
Die Temperaturschwankungen gehen mir momentan ganz schön auf den Zeiger. Dennoch genieße ich den Sommer. [Filmtip für EM Muffel, 26.06.2016, aufgerufen am 20.08.2020]
Sie gehen anderen mit Ihrer Launenhaftigkeit ganz schön auf den Zeiger. [Ihr Horoskop, 06.07.2014, aufgerufen am 20.08.2020]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem) auf die Nerven gehen · ...schreck · lästig werden · nerven · Überdruss / Ablehnung hervorrufen  ●  (jemandem) auf den Keks gehen  ugs. · (jemandem) auf den Sack gehen  derb · (jemandem) auf den Senkel gehen  ugs. · (jemandem) auf den Wecker fallen  ugs. · (jemandem) auf den Wecker gehen  ugs. · (jemandem) auf den Zeiger gehen  ugs. · (jemandem) auf die Eier gehen  derb · (jemandem) auf die Nüsse gehen  derb · (jemandem) den letzten Nerv rauben  ugs. · (jemanden) auf den Mond schießen (können)  ugs., fig., kommentierend
Assoziationen
  • ...schreck · aufschrecken · hochschrecken lassen · in Aufruhr versetzen · in Unruhe versetzen  ●  für einen Paukenschlag sorgen  fig. · kräftig durcheinanderwirbeln  ugs.
  • (auf jemanden) gut verzichten können · (jemandem) keine Träne nachweinen · (sich) zum Teufel scheren (sollen / können)  ●  (jemand kann jemandem) gestohlen bleiben  ugs. · (jemand soll / kann) (sich) gehackt legen  ugs. · (jemand soll) dahin gehen, wo der Pfeffer wächst  ugs.
  • (jemandem) gegen den Strich gehen · (jemandem) nicht gefallen · (jemandem) nicht passen · (jemandem) nicht recht sein · (jemandem) widerstreben · (jemanden) stören · (jemanden) ärgern (Subjekt = Sache) · missfallen  ●  (jemandem) nicht schmecken  ugs., fig. · (jemandem) quer durch den Hals gehen  ugs., selten, fig. · (jemandem) sauer aufstoßen  ugs., fig. · Probleme haben (mit)  ugs. · ein Problem haben (mit)  ugs. · etwas haben gegen  ugs. · nichts übrig haben (für)  ugs.
  • (auf jemanden) eindringen · (jemandem) zusetzen · (jemanden) drängen (zu) · (jemanden) in Bedrängnis bringen · bedrängen · befallen · beknien · drangsalieren · im Nacken sitzen · löchern · traktieren · unter Druck setzen  ●  (in jemanden) dringen  geh., veraltet · (jemandem) auf den Pelz rücken  ugs. · (jemandem) auf die Pelle rücken  ugs. · (jemandem) die Hölle heiß machen  ugs. · belagern  ugs. · bitteln und betteln  ugs. · keine Ruhe geben  ugs. · nicht in Ruhe lassen (mit)  ugs.
  • herumjanken · janken · keine Ruhe geben  ●  (rum)knöttern  ugs., ruhrdt. · (rum)quaken  ugs. · herumquengeln  ugs. · quengeln  ugs.
  • Nervtöter · Plagegeist · Quälgeist · Ruhestörer · Störenfried  ●  Landplage  fig. · Troublemaker  engl. · Nervensäge  ugs.
  • (jemanden) durcheinanderbringen · (jemanden) nervös machen · (jemanden) verwirren  ●  (jemanden) aus dem Konzept bringen  fig.
  • belästigen · reizen · ärgern  ●  sekkieren  österr. · feigeln  ugs., Salzburg
Zitationshilfe
„auf den Zeiger gehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/auf%20den%20Zeiger%20gehen>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
auf den Wecker gehen
auf den Senkel gehen
auf den Sack gehen
auf den Putz hauen
auf den Punkt kommen
auf den Zug aufspringen
auf den zweiten Blick
auf der Abschussliste stehen
auf der Achse sein
auf der Erfolgsspur