auf die Schulter klopfen

Grammatik Mehrwortausdruck
Nebenform auf die Schultern klopfen · Mehrwortausdruck
Bestandteile Schulterklopfen
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

jmd. klopft jmdm., sich auf die Schulter
a)
Anerkennung, Respekt zeigen; beglückwünschen, loben
Beispiele:
»Alle waren vom ersten Preis begeistert, haben mir auf die Schulter geklopft, mich umarmt, mich gefragt, wann es die ersten Autogramme von mir gibt«, strahlt Heinz E[…]. [Rhein-Zeitung, 06.01.2009]
Der Vater, ein Linguistik‑Professor, reagiert erst reserviert. Und bleibt es, bis Kollegen ihm anerkennend auf die Schulter klopfen: »Ich habe gestern Ihren Sohn [Ballett] tanzen sehen!« [Süddeutsche Zeitung, 07.09.2018]
Auf die Schultern geklopft hätten ihr viele, bilanziert die 55‑jährige Bernerin, einen Job angeboten habe ihr aber niemand. [Neue Zürcher Zeitung, 17.11.2011]
»Das gibt sicher Selbstvertrauen für die kommenden Wochen«, sagte ein Oberzeller Anhänger enthusiastisch, als er Stürmer Viktor H[…] lobend auf die Schulter klopfte. [Südkurier, 16.03.2010]
»Wir können uns nicht auf die Schulter klopfen, wenn wir Inseln gut geschützter Wildtierparks, Lebensräume und Ökosysteme in einem Meer von Umwelt‑Zerstörung haben«, warnte T[…]. [Der Standard, 11.09.2003]
b)
Mut machen, Empathie zeigen; trösten, unterstützen
Beispiele:
Wer sich zwischendrin auch mal selbst auf die Schulter klopft und sich sagt: »Gut gemacht!«, schafft sich Kraft für den nächsten Schritt. [Fränkischer Tag, 16.03.2019]
Und wenn einmal ein Spiel nicht so gut gelaufen war, war er derjenige, der den Spielern auf die Schultern klopfte und sagte, dass sie es nicht so ernst nehmen sollen. [Südkurier, 18.06.2013]
Den Fischern auf hoher See würde ich gerne auf die Schultern klopfen und Mut machen für ihr tägliches und schweres Handwerk. [Fränkischer Tag, 16.01.2013]
Unseren Lehrern täte es auch gut, wenn man sie nach ihren Sorgen und Nöten fragt und sie mal auf die Schulter klopft. [Rhein-Zeitung, 08.05.1999]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) (selbst) applaudieren · (sich) (selbst) auf die Schulter klopfen · ↗(sich) (selbst) loben · (sich) ganz toll finden  ●  ↗(sich) (selbst) beweihräuchern  fig.
Assoziationen
  • (das) große Wort führen · (eine) Schau machen · ↗(sich) aufblasen · (sich) aufführen wie der große Zampano · ↗(sich) aufplustern · Eindruck schinden · große Reden schwingen · laut werden  ●  (sich) auf die Brust klopfen  fig. · (sich) aufs hohe Ross setzen  fig. · ↗(sich) aufspielen  Hauptform · (den) (großen) Zampano machen  ugs. · (den) Dicken markieren  ugs. · (den) Hermann machen  ugs. · (den) Larry machen  ugs. · (den) Lauten machen  ugs. · (den) Molli machen  ugs., regional · (den) Mund (sehr) voll nehmen  ugs., fig. · (den) Mund zu voll nehmen  ugs. · (den) dicken Mann markieren  ugs. · (den) dicken Max machen  ugs. · (den) dicken Max markieren  ugs. · (die) (große) Welle reißen  ugs. · (die) Backen aufblasen  ugs. · (die) Schnauze aufreißen  ugs., fig. · (die) Welle machen  ugs. · (eine) (dicke) Lippe riskieren  ugs. · (eine) Show abziehen  ugs. · (eine) große Fresse haben  derb · (eine) große Klappe haben  ugs. · (eine) große Schnauze haben  ugs. · (einen) auf dicke Hose machen  derb · (einen) auf großer Zampano machen  ugs. · (gewaltig) das Maul aufreißen  ugs. · (groß) herumtönen  ugs. · (sich) aufmandeln  ugs., bair. · (sich) aufpupsen  derb · (sich) großtun (mit)  ugs. · (sich) in die Brust werfen  geh. · (sich) wichtig machen  ugs. · Sprüche klopfen  ugs. · ↗auf den Putz hauen  ugs., fig. · auf die Kacke hauen  derb, fig. · ↗auf die Pauke hauen  ugs., fig. · auf die Pferde hauen  ugs., fig. · blärzen  ugs., regional · den (...) raushängen lassen  ugs. · dicke Backen machen  ugs. · ↗dicketun  ugs. · ↗dicktun  ugs. · einen auf (...) machen  ugs. · groß rumtönen  ugs. · große Töne spucken  ugs. · herumblärzen  ugs., regional · ↗pranzen  ugs. · strunzen  ugs., regional · wichtigtun  ugs.
  • Eigenlob · Eigenreklame · ↗Eigenwerbung · ↗Selbstlob · Werbung in eigener Sache  ●  ↗Selbstbeweihräucherung  ugs., abwertend, fig.
  • (mächtig) angeben · (sich) brüsten (mit) · ↗(sich) rühmen · ↗aufschneiden · herumprotzen · ↗protzen · ↗renommieren  ●  ↗prahlen  Hauptform · angeben wie ein Sack Seife  ugs. · angeben wie ein Sack Sülze  ugs. · angeben wie ne Tüte Mücken  ugs. · ↗bramarbasieren  geh.
Zitationshilfe
„auf die Schulter klopfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/auf%20die%20Schulter%20klopfen>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
auf die Schulter klopfen
auf die Schnelle
auf die richtige Spur bringen
auf die Pauke hauen
auf die Nerven gehen
auf die Tagesordnung setzen
auf die Tränendrüse drücken
auf die Tränendrüsen drücken
auf Draht sein
auf eigene Faust