auf freien Fuß setzen

Grammatik Mehrwortausdruck
Bestandteile freiFußsetzen
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

jmd. setzt jmdn. auf freien Fußeinen Häftling, Festgenommenen, Tatverdächtigen o. Ä.   freilassen; aus dem Gefängnis, der Haft entlassen
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: wieder, sofort, vorerst, umgehend, unverzüglich auf freien Fuß setzen
mit Akkusativobjekt: den Angeklagten, Beschuldigten, Täter, Verdächtigen auf freien Fuß setzen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: gegen Kaution, Kautionszahlung, (Melde-)Auflagen auf freien Fuß setzen
mit Aktivsubjekt: die Behörde, der Beamte, das Gericht, die Justiz, die Polizei, der Richter setzt jmdn. auf freien Fuß
Beispiele:
Fünf der Verdächtigen seien festgenommen, ein sechster gegen Kaution auf freien Fuß gesetzt worden. [Die Welt, 08.01.2019]
Die Festgenommenen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt, sie werden jedoch bei der Staatsanwaltschaft wegen Sachbeschädigung angezeigt. [Reutlinger General-Anzeiger, 18.05.2018]
Die Polizei hatte am Dienstag zunächst elf Verdächtige festgenommen, von denen sie vier wieder auf freien Fuß setzte. [Süddeutsche Zeitung, 01.03.2012]
Fünf Tage nach ihrer Entführung durch bewaffnete Stammesangehörige auf den Philippinen sind zwölf Geiseln am Mittwoch im Urwald auf freien Fuß gesetzt worden. [Der Standard, 06.04.2011]
Fünf der Verdächtigen wurden am Montag einem Bundesgericht in New York vorgeführt. Der Richter klagte sie zwar vorerst nicht offiziell an, setzte sie wegen Fluchtgefahr jedoch nicht auf freien Fuß. [Spiegel, 29.06.2010 (online)]

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem) die Freiheit schenken · (jemandem) die Freiheit wiedergeben · (jemanden) aus der Haft entlassen · auf freien Fuß setzen · ↗entlassen · ↗freilassen · ↗freisetzen · in die Freiheit entlassen · ↗laufen lassen · ↗losgeben · ↗loslassen
Assoziationen
  • auf freien Fuß gesetzt werden · aus der Haft entlassen werden · ↗freikommen · laufen gelassen werden · wieder ein freier Mann (sein)
  • (jemandem) die Schuld erlassen · (jemandem) die Strafe erlassen · (jemandem) seine Reststrafe erlassen · ↗(jemanden) begnadigen · Gnade vor Recht ergehen lassen  ●  ↗(jemanden) amnestieren  fachspr.
Zitationshilfe
„auf freien Fuß setzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/auf%20freien%20Fu%C3%9F%20setzen>, abgerufen am 28.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
auf freien Fuß kommen
auf freiem Fuß
auf eigene Gefahr
auf eigene Faust
auf die Tagesordnung setzen
auf Gedeih oder Verderb
auf Gedeih und Verderb
auf großem Fuß leben
auf Grund
auf gut Deutsch