aufbammeln

GrammatikVerb
Worttrennungauf-bam-meln (computergeneriert)
Wortzerlegungauf-bammeln
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich, salopp etw. Baumelndes aufhängen
Beispiel:
ein Maskottchen im Auto aufbammeln
salopp, derb sich, jmdn. erhängen
Beispiel:
mein Oller hat sich aus Schwermut aufgebammelt [FalladaWolf1,400]
Zitationshilfe
„aufbammeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufbammeln>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufbahrungshalle
Aufbahrung
aufbahren
aufbaggern
aufbacken
aufbänken
Aufbau
Aufbauabteilung
Aufbauarbeit
Aufbaubüfett