aufblitzen

GrammatikVerb · blitzt auf, blitzte auf, hat/ist aufgeblitzt
Aussprache
Worttrennungauf-blit-zen
Wortzerlegungauf-blitzen
eWDG, 1967

Bedeutung

hell wie ein Blitz aufleuchten
Beispiele:
Lichter, Funken blitzen in der Ferne auf
Sterne blitzen am Himmel auf
die Scheinwerfer, Abschüsse der Artillerie blitzten grell auf
am Horizont hatte es noch einmal aufgeblitzt
ein Messer blitzt in seinen Händen auf
der Brillantring blitzte an seinem Finger auf
die Meereswellen, Schaumköpfe blitzten am Horizont auf
daß seine Waffe in der Sonne aufblitzte [J. RothRadetzkymarsch248]
gehoben, übertragen blitzartig auftauchen
Beispiele:
ein Gedanke war in ihm aufgeblitzt
eine Erinnerung, ein Einfall blitzte in ihm auf
in jmdm. blitzt Humor, Hass auf

Thesaurus

Synonymgruppe
aufblitzen · ↗aufflackern · ↗aufleuchten
Synonymgruppe
aufblinken · aufblitzen · ↗blinken · blitzen · ↗funkeln · ↗glitzern · kurz aufleuchten
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ahnung Brillanz Dolch Firmament Funke Funken Gefährlichkeit Genialität Hoffnungsschimmer Humor Kampfeslust Können Mündungsfeuer Sarkasmus Schalk Schlagfertigkeit Sekundenbruchteil Spielfreude Spielwitz Taschenlampe Torgefährlichkeit blitzen dazwischen gelegentlich grell hie manchmal phasenweise verlöschen zuweilen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufblitzen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unsere Klasse blitzte einige Male auf, insgesamt aber sind wir nicht konstant genug.
Die Welt, 01.04.2005
Doch manchmal, für wenige Minuten, blitzt ein Tier in ihm auf.
Die Zeit, 02.09.1999, Nr. 36
Die Sache von neulich blitzt kurz in meinem Kopf auf.
Braun, Marcus: Hochzeitsvorbereitungen, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 127
Doch unvermutet blitzt es von der Seite auf, eins, zwei, dreimal.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 478
Überall blitzt bei Z. das Biblisch-Reformatorische auf und verleiht seiner Frömmigkeit einen ausgesprochen ausgeglichenen und einfachen Charakter.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 402
Zitationshilfe
„aufblitzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufblitzen>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufblinzeln
aufblinken
aufblicken
Aufblick
Aufblendung
aufblocken
aufblühen
aufbocken
aufbohren
aufbranden