Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

aufdecken

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung auf-de-cken
Wortzerlegung auf- decken
Wortbildung  mit ›aufdecken‹ als Erstglied: Aufdecker
eWDG

Bedeutungen

1.
eine Decke von etw. abnehmen, wegnehmen
in gegensätzlicher Bedeutung zu zudecken
Beispiele:
das Grab aufdecken
eine bronzezeitliche Siedlung aufdecken (= bloßlegen)
das Bett aufdecken (= aufschlagen)
Ich deckte ihm das Gesicht auf [ RennKrieg136]
2.
Beispiel:
die (Spiel)karten aufdecken (= offen hinlegen)
bildlich
Beispiel:
umgangssprachlicher hat die Karten aufgedeckt (= hat seine geheimen Absichten gezeigt)
3.
übertragen etw. enthüllen, bloßlegen
Beispiele:
jmds. Fehler, Schwächen, Mängel, Irrtümer, Widersprüche, die verborgenen Fäden (schonungslos) aufdecken
einen Anschlag, eine Verschwörung, eine Intrige, einen Komplott, Korruption, ein Verbrechen aufdecken
etw. bewusst machen, erklären
Beispiele:
Zusammenhänge, Wechselwirkungen, Gesetzmäßigkeiten, Motive, Ursachen, geschichtliche Vorgänge aufdecken
veraltendjmdm. sein Innerstes, seine Geheimnisse aufdecken (= offenbaren)
4.
eine Decke auflegen
Beispiele:
ein weißes Tischtuch aufdecken
soll ich schon aufdecken? (= den Tisch decken?)
Tante Amalie hatte heute im Wohnzimmer aufgedeckt [ SeghersDie Toten6,393]

Thesaurus

Synonymgruppe
(einer Sache) auf die Spur kommen · aufdecken · aufklären · ausfindig machen · ausmachen · detektieren · entdecken · erkennen · ermitteln · festmachen · feststellen · herausfinden · identifizieren · sehen · verorten · zu Tage fördern · zutage fördern  ●  (jemandem) auf die Schliche kommen  ugs. · eruieren  geh., bildungssprachlich · konstatieren  geh.
Synonymgruppe
aufdecken · aufklären · bloßlegen · demaskieren · enthüllen · entlarven · enttarnen · offen legen · offenbaren · outen · zu erkennen geben  ●  auspacken  ugs. · decouvrieren  geh. · dekuvrieren  geh. · die Katze aus dem Sack lassen  ugs., fig.
Synonymgruppe
(den) Schleier lüften · (ein) Geheimnis lüften · (etwas) ans Licht bringen · (etwas) ans Tageslicht bringen · (etwas) zum Vorschein bringen · aufdecken · enthüllen
Assoziationen
Synonymgruppe
aufdecken · dahinterkommen · durchschauen · herausbekommen · herausfinden · hinter etwas kommen  ●  Kenntnis erlangen (von)  Amtsdeutsch · (von etwas) Wind bekommen  ugs., fig. · auf etwas kommen  ugs. · darauf kommen  ugs. · draufkommen  ugs. · eruieren  geh. · in Erfahrung bringen  ugs. · rauskriegen  ugs. · spitzbekommen  ugs. · spitzkriegen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›aufdecken‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufdecken‹.

Verwendungsbeispiele für ›aufdecken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich glaube allerdings, dass es ein berechtigtes Interesse gibt, bestimmte kriminelle Handlungen im Netz aufzudecken. [Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 15]
Trotzdem haben die darauf folgenden Untersuchungen den Betrug lange Zeit nicht aufgedeckt. [Die Zeit, 08.02.2010, Nr. 06]
Mit dem Computer kann man so etwas vielleicht sogar schneller aufdecken. [Die Zeit, 13.01.2005, Nr. 03]
Sie forderten, statt rein legislatorischer Veränderungen, die tieferen Ursachen der Diskriminierung aufzudecken. [Die Zeit, 01.03.1982, Nr. 09]
In ihren Bildern, die »Fragmente der Wirklichkeit« darstellen, versucht C. die innere Struktur und Logik der von ihr präzis ausgewählten Objekte aufzudecken. [o. A.: Lexikon der Kunst - C. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 20758]
Zitationshilfe
„aufdecken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufdecken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufdatieren
aufdampfen
aufbürsten
aufbürden
aufbügeln
aufdonnern
aufdornen
aufdrehen
aufdringen
aufdringlich