aufdrehen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungauf-dre-hen
Wortzerlegungauf-drehen
Wortbildung mit ›aufdrehen‹ als Grundform: ↗aufgedreht
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. durch Drehung öffnen
a)
Gegenwort zu zudrehen
Beispiele:
die Dampfheizung aufdrehen
den Gashahn aufdrehen
eine Schraubdose, Kapsel aufdrehen
übertragen
Beispiel:
verhüllend er hat den Gashahn aufgedreht (= hat Selbstmord begangen)
b)
salopp
Beispiel:
sein Radio aufdrehen (= volle Lautstärke einstellen)
c)
süddeutsch, österreichisch
Beispiele:
das Licht aufdrehen (= andrehen, einschalten)
[das Mädchen] drehte das elektrische Licht auf [KafkaSchloß135]
2.
salopp die Geschwindigkeit beschleunigen, Gas geben
Beispiele:
ordentlich, mächtig, tüchtig aufdrehen
mit seinem Wagen bis auf neunzig aufdrehen
ein tolles Tempo, einen Zahn aufdrehen (= sehr schnell fahren)
Sport im Endlauf, in der Endrunde noch einmal tüchtig aufdrehen (= das Tempo steigern)
salopp fröhlich werden, in Stimmung kommen
Beispiel:
für ein paar heitere Stunden einmal aufdrehen
3.
Beispiel:
das Spielzeugauto, die Uhr aufdrehen (= aufziehen)
4.
Beispiele:
den Bart aufdrehen (= aufzwirbeln, nach oben drehen)
mit ... fremdem Gesicht und spitz aufgedrehtem Schnurrbart [MarchwitzaJugend11]

Thesaurus

Synonymgruppe
Gas geben  ●  auf die Tube drücken  ugs., sprichwörtlich · aufdrehen  ugs. · ↗heizen  ugs.
Synonymgruppe
aufdrehen · ↗ausgelassen (sein) · ↗herumtoben · ↗herumtollen · ↗toben · ↗tollen  ●  (seine) dollen (o.ä.) fünf Minuten haben  ugs. · ↗aufgedreht (sein)  ugs. · rumbandusen  ugs., regional
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autoradio Bass Boxen Chemieraum Gasflasche Gashahn Gasleitung Geldhahn Hahn Heizung Hydrant Lautsprecher Lautstärke Lautstärkeregler Opec Pause Radio Regler Schlussphase Schlußdrittel Stereoanlage Turbine Ventil Verstärker Wasserhahn Zapfhahn drehen laut mächtig Ölhahn

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufdrehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darum kann ich so gut von null auf hundert aufdrehen.
Bild, 23.09.2005
Nach der Pause indes drehten die Gäste zunächst mächtig auf.
Die Welt, 05.08.2003
Schweigend füllte sie dem Vater das Glas, ungelenk, nichts mehr war selbstverständlich, nicht einmal den Hahn aufzudrehen.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 164
Vielleicht muß man den Deckel nur ein Stück weit aufdrehen und dann aufklappen?
Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 68
Da drehte mein Gegner ab und nahm den Kampf mit mir auf.
Richthofen, Manfred Freiherr von: Kopfschuß im Luftkampf. In: Flieger am Feind, Gütersloh: Bertelsmann 1934 [1934], S. 153
Zitationshilfe
„aufdrehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufdrehen>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufdrängen
aufdrängeln
aufdornen
aufdonnern
Aufdeckung
aufdringen
aufdringlich
Aufdringlichkeit
aufdröhnen
aufdröseln