Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

aufeinander

Grammatik Adverb
Aussprache 
Worttrennung auf-ei-nan-der · auf-ein-an-der
Wortbildung  mit ›aufeinander‹ als Grundform: aufeinander-
eWDG

Bedeutungen

1.
einer auf den anderen
Beispiele:
aufeinander achten, Rücksicht nehmen
ein Auge aufeinander haben
aufeinander eingespielt, angewiesen sein
aufeinander einwirken
etw. sorgfältig aufeinander abstimmen
2.
einer gegen den anderen
Beispiel:
aufeinander losgehen, losschlagen
3.
einer neben dem anderen
Beispiel:
sie [die Schafe] stehen so eng aufeinander [ TucholskyGestern u. Morgen149]

Typische Verbindungen zu ›aufeinander‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufeinander‹.

Verwendungsbeispiele für ›aufeinander‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Geschwindigkeit von etwa 40 Stundenkilometern hätten beide Fahrzeuge demgemäß niemals aufeinander prallen dürfen, entsprechende Reaktionen der Fahrzeugführer vorausgesetzt. [Süddeutsche Zeitung, 20.06.2000]
Zitationshilfe
„aufeinander“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufeinander>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufdämpfen
aufdämmern
aufdämmen
aufdrücken
aufdröseln
aufeinander folgen
aufeinander-
aufeinanderfallen
aufeinanderfolgen
aufeinanderfügen