Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

auffrisieren

Grammatik Verb · frisiert auf, frisierte auf, hat auffrisiert
Worttrennung auf-fri-sie-ren
Wortzerlegung auf- frisieren
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
(einen Motor o. Ä.) durch technische Veränderungen leistungsstärker machen
2.
noch einmal frisieren (um der Frisur die vollkommene Form zu geben)

Verwendungsbeispiele für ›auffrisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Spielplan wird avantgardistisch auffrisiert, es kommt zu jener Entwürdigung des Theaters, die wir seit mindestens zehn Jahren immer weiter greifen sehen. [Die Zeit, 21.04.1961, Nr. 17]
Überhaupt kann man nie ganz sicher sein, ob die alle die Wahrheit sagen oder ihr mangelndes Selbstwertgefühl durch Übertreibungen auffrisieren. [Süddeutsche Zeitung, 27.10.1999]
Auffällig ist auch das Bemühen der Filmemacher, Thriller‑Konventionen auf postmodern‑altkluge Weise aufzufrisieren. [Süddeutsche Zeitung, 26.08.2004]
Der schwedische Knäckebrot‑Riese Wasa ließ eigens eine Maschine entwickeln, die das Produkt für den Knäcke‑Gourmet auffrisiert und ansonsten flache Backprodukte Wellen schlagen lässt. [Die Welt, 14.10.2003]
Der Gegenstand soll, nach Störtenbecker, nicht bildnerisch auffrisiert, vielmehr realistisch glaubwürdig dargeboten werden. [Die Zeit, 29.01.1968, Nr. 05]
Zitationshilfe
„auffrisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/auffrisieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
auffrischen
auffrieren
auffressen
aufforsten
auffordern
auffunkeln
auffuttern
auffußen
auffächern
auffädeln