Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

aufgelöst

Grammatik partizipiales Adjektiv
Worttrennung auf-ge-löst
Grundformauflösen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
aus der Fassung gebracht; verwirrt
b)
erschöpft, schwach und benommen

Thesaurus

Synonymgruppe
aufgelöst · durchgedreht · hysterisch
Synonymgruppe
aufgelöst · zerlassen

Typische Verbindungen zu ›aufgelöst‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufgelöst‹.

Verwendungsbeispiele für ›aufgelöst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die letzten aufgelösten Gruppen bestanden aus denen, die immer weiter zurückgeblieben waren. [o. A.: 1946. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 6779]
Sie zeigt einen ratlosen Vater, eine aufgelöste Schwester, einen verzweifelten Sohn. [Süddeutsche Zeitung, 09.07.2003]
Es ist der Rest einer aufgelösten Demonstration, die an einem Platz in der Nähe beginnen sollte. [Süddeutsche Zeitung, 19.02.1999]
Dadurch seien die 25 Plätze der aufgelösten Gruppe nicht verlorengegangen. [Süddeutsche Zeitung, 17.03.1998]
Wir sind vereinsamt, wir sind entwurzelt, eine aufgelöste Masse ohne sie. [Süddeutsche Zeitung, 21.12.1996]
Zitationshilfe
„aufgelöst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufgel%C3%B6st>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufgellen
aufgelegt
aufgekratzt
aufgeknöpft
aufgeklärt
aufgeräumt
aufgeschlossen
aufgeschmissen
aufgetan
aufgeweckt