aufgelöst

Grammatik partizipiales Adjektiv
Worttrennung auf-ge-löst
Grundform auflösen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
aus der Fassung gebracht; verwirrt
b)
erschöpft, schwach und benommen

Thesaurus

Synonymgruppe
aufgelöst · durchgedreht · ↗hysterisch
Assoziationen
Synonymgruppe
aufgelöst · ↗zerlassen

Typische Verbindungen zu ›aufgelöst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Baath-ParteiBeispielsätze anzeigen BefreiungsarmeeBeispielsätze anzeigen BundesgesundheitsamtBeispielsätze anzeigen BundespostministeriumBeispielsätze anzeigen Einsatzzug GeheimlogeBeispielsätze anzeigen GelatineBeispielsätze anzeigen Gewinnrücklage GummibärchenBeispielsätze anzeigen Kosovo-BefreiungsarmeeBeispielsätze anzeigen MülheimerBeispielsätze anzeigen NVABeispielsätze anzeigen Norfolk-StiftungBeispielsätze anzeigen Polizei-Sondereinheit PostministeriumBeispielsätze anzeigen RegierungsratBeispielsätze anzeigen RockergruppeBeispielsätze anzeigen RückstellungBeispielsätze anzeigen StaatsgutBeispielsätze anzeigen TexturBeispielsätze anzeigen TreuhandanstaltBeispielsätze anzeigen UCKBeispielsätze anzeigen UCK-MilizBeispielsätze anzeigen UntergrundarmeeBeispielsätze anzeigen VerlobungBeispielsätze anzeigen WarschauerBeispielsätze anzeigen WohlfahrtsparteiBeispielsätze anzeigen inzwischenBeispielsätze anzeigen mittlerweileBeispielsätze anzeigen ÜbergangsratBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufgelöst‹.

Verwendungsbeispiele für ›aufgelöst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich ließ sich die völlig aufgelöste Frau von ihrer Schwester abholen.
Die Welt, 07.01.2003
Eine Frau ganz in Schwarz mit aufgelösten Haaren liest zum ersten Mal wieder ihren dreißig Jahre alten Brief.
Der Tagesspiegel, 12.01.2000
Die letzten aufgelösten Gruppen bestanden aus denen, die immer weiter zurückgeblieben waren.
o. A.: 1946. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 6779
Er sah noch immer eine wie in Wasser aufgelöste Welt.
Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 35
Mir aber rollte es allemal wie aufgelöste spanische Fliegen durchs Blut.
Bergg, Franz: Ein Proletarierleben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 8750
Zitationshilfe
„aufgelöst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufgel%C3%B6st>, abgerufen am 21.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufgellen
aufgelegt
Aufgeld
aufgekratzt
aufgeknöpft
aufgeräumt
Aufgeräumtheit
Aufgeregtheit
Aufgesang
aufgeschlossen