Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

aufhältlich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung auf-hält-lich
Wortzerlegung aufhalten -lich
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

schweizerisch sich (vorübergehend) irgendwo aufhaltend, befindend; wohnhaft

Verwendungsbeispiele für ›aufhältlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da der Kläger zur Zeit im Krankenhaus aufhältlich ist, konnte eine Instruktion nicht eingeholt werden. [Die Zeit, 27.02.1961, Nr. 09]
Es müßten demnach zur Zeit, am 22. September 1945, im Gebiet Groß‑Hamburg zigeunerische Personen aufhältlich beziehungsweise wohnhaft sein 493 [konkret, 1989]
Zitationshilfe
„aufhältlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufh%C3%A4ltlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufhussen
aufhucken
aufhorchen
aufhopsen
aufholzen
aufhängen
aufhäufeln
aufhäufen
aufhöhen
aufhören