aufkämmen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungauf-käm-men
Wortzerlegungauf-kämmen
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
das Haar (modisch) in die Höhe kämmen
Beispiel:
sie trug das Haar aufgekämmt
2.
unordentliches Haar durch Kämmen wieder ordnen
Beispiele:
eine Dame ließ sich beim Friseur aufkämmen
sie kämmte sich selbst rasch auf
Zitationshilfe
„aufkämmen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufk%C3%A4mmen>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufkadung
aufkaden
aufjuchzen
aufjubeln
aufjaulen
aufkanten
aufkantern
aufkaschieren
aufkauen
Aufkauf