aufknoten

GrammatikVerb · knotet auf, knotete auf, hat aufgeknotet
Aussprache
Worttrennungauf-kno-ten
Wortzerlegungauf-knoten
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. Zugeknotetes öffnen
Gegenwort zu zuknoten
Beispiele:
den Tabaksbeutel, das Briefbündel aufknoten
sie knotete die Schnur auf (= sie machte die Knoten auf)
Graeber knotete das Bettzeug auf [RemarqueZeit zu leben296]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Bus werden die blauen Vorhänge aufgeknotet und vor den offenen Fenstern heruntergelassen.
Süddeutsche Zeitung, 17.06.1995
Vor ihm lag das Paket, und Emir war gerade dabei, das Handtuch aufzuknoten, wahrscheinlich, um mal nachzusehen.
Holtz-Baumert, Gerhard: Alfons Zitterbacke, Berlin: Kinderbuchverlag 1981 [1958], S. 21
Die korruptionsgeplagten Bürger verlangten Gerechtigkeit, die Justiz begann, das Gewirr von Politik und Wirtschaft, Mafia und Politik aufzuknoten.
Der Tagesspiegel, 11.12.2004
Zitationshilfe
„aufknoten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufknoten>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufknospen
aufknöpfen
aufknipsen
aufkniffen
aufknien
aufknüpfen
aufkochen
aufkohlen
Aufkommen
aufkommensneutral