Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

auflagenstark

Grammatik Adjektiv
Nebenform auflagestark
Worttrennung auf-la-gen-stark ● auf-la-ge-stark
Wortzerlegung Auflage stark

Typische Verbindungen zu ›auflagenstark‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›auflagenstark‹ und ›auflagestark‹.

Verwendungsbeispiele für ›auflagenstark‹, ›auflagestark‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auflagenstarke Übersetzungen in zahlreiche Sprachen sorgen bis heute für eine weite Verbreitung weltherrschaftlicher Projektionen auf die Juden. [konkret, 1998]
Die weniger auflagenstarken Illustrierten kündigten einen Wechsel zu halbjähriger Erscheinungsweise an. [Die Zeit, 08.12.1961, Nr. 50]
Auch der Kanzler konnte es jeden Tag lesen, in der auflagenstärksten Zeitung des Landes. [Süddeutsche Zeitung, 03.09.2003]
Die beiden auflagenstärksten deutschen Musikzeitschriften erscheinen künftig unter einem Dach. [Süddeutsche Zeitung, 24.08.2002]
Deutschlands auflagenstärkstes Blatt erreichte im Schnitt knapp zwölf Millionen Leser pro Ausgabe. [Die Welt, 10.11.2005]
Zitationshilfe
„auflagenstark“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/auflagenstark>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufladen
auflackieren
auflachen
aufkündigen
aufkünden
auflagern
auflagestark
auflandig
auflassen
auflasten