aufmerksam

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungauf-merk-sam
Wortzerlegungaufmerken-sam
Wortbildung mit ›aufmerksam‹ als Erstglied: ↗Aufmerksamkeit  ·  mit ›aufmerksam‹ als Letztglied: ↗unaufmerksam
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
gespannt aufmerkend
a)
voller Konzentration auf ein Objekt
Beispiele:
aufmerksam sein, zuhören, lesen
ein aufmerksamer Leser, Schüler, Beobachter
ein aufmerksamer Blick
jmdn. aufmerksam betrachten
auf jmdn. aufmerksam werden (= jmdn. bemerken)
Seine aufmerksamen Augen lagen unablässig auf ihr [WerfelMusa Dagh352]
b)
jmdn. auf etw., jmdn. aufmerksam machenjmdn. auf etw., jmdn. hinweisen
Beispiele:
jmdn. auf ein Kunstwerk aufmerksam machen
jmdn. auf die Gefahren, Folgen, Fehler, auf einen Irrtum aufmerksam machen
2.
zuvorkommend, auf jmds. Wohl bedacht
Beispiele:
ein aufmerksamer Gastgeber, Liebhaber
jmdn. aufmerksam bedienen
Tom war seiner Schwester aufmerksam beim Aussteigen behilflich [Th. MannBuddenbrooks1,158]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

merken · merklich · merkwürdig · Merkwürdigkeit · anmerken · Anmerkung · aufmerken · aufmerksam · Aufmerksamkeit · bemerken · Bemerkung · vermerken · Vermerk
merken Vb. ‘wahrnehmen, entdecken, spüren, mit dem Verstand auffassen und im Gedächtnis festhalten’, ahd. merken ‘bezeichnen, angeben, abgrenzen’ (11. Jh.), mhd. merken ‘beachten, beobachten, wahrnehmen, sich einprägen, mit einem Zeichen versehen’, asächs. merkian, mnd. mnl. nl. merken ‘markieren, bezeichnen, spüren’, anord. merkja ‘kenntlich machen, bezeichnen’, schwed. märka (germ. *markjan) sind abgeleitet von den unter ↗Marke f. (s. d.) angeführten neutralen Substantiven. Ebenfalls dazu sind gebildet ahd. markōn ‘begrenzen, kennzeichnen’ (um 800), asächs. markon ‘bestimmen, bemerken’, aengl. mearcian ‘bezeichnen’, engl. to mark, anord. marka ‘kennzeichnen, bekanntmachen, verstehen’. Als Ausgangsbedeutung ist anzusetzen ‘mit einem Zeichen versehen’, woraus ‘das Gekennzeichnete wahrnehmen und beachten’. merklich Adj. ‘deutlich, wahrnehmbar’, mhd. merklich ‘wohl zu beachten, bemerkbar, deutlich, bedeutend, wichtig’. merkwürdig Adj. ‘seltsam, verwunderlich’ (19. Jh.), ‘bemerkenswert, bedeutsam’ (17. Jh.); Merkwürdigkeit f. (18. Jh.). anmerken Vb. ‘eine (ergänzende) Bemerkung machen, anzeichnen, be-, vermerken’ (16. Jh.); vgl. ahd. anamerken (9./10. Jh.), mhd. anemerken ‘angrenzen’; Anmerkung f. ‘Vermerk, (kurze) Erläuterung’ (15. Jh.), auch ‘Fußnote’ (17. Jh.), nach lat. observātio ‘Wahrnehmung, Beobachtung’. aufmerken Vb. ‘seine Gedanken konzentriert auf etw. richten, aufpassen’ (15. Jh.); aufmerksam Adj. ‘gut aufpassend, konzentriert folgend, höflich’ (17. Jh.); Aufmerksamkeit f. (17. Jh.). bemerken Vb. ‘wahrnehmen, ergänzen, seine Meinung zu etw. äußern’, ahd. bimerken ‘aufzeichnen, kennzeichnen’ (11. Jh.), mhd. bemerken ‘beobachten, prüfen’; Bemerkung f. ‘kurze Meinungsäußerung zu etw., Wahrnehmung, Beobachtung’ (17. Jh.). vermerken Vb. ‘notieren, merken’, spätmhd. vermerken ‘(be)merken, gewahr werden’; Vermerk m. ‘Notiz, Eintragung’, älter ‘Bemerkung’ (17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
achtsam · aufmerksam · ↗kritisch · ↗skeptisch · ↗wachsam · zweifelnd  ●  ↗vigilant  geh.
Assoziationen
  • unvoreingenommen (sein)  ●  mit offenen Augen durch die Welt gehen  variabel, fig. · ohne Scheuklappen  fig.
Synonymgruppe
aufmerksam · ↗fürsorglich · ↗rücksichtsvoll
Synonymgruppe
aufmerksam · ↗bedacht
Synonymgruppe
aufmerksam · ↗konzentriert · unabgelenkt  ●  bei der Sache  ugs. · ↗dabei  ugs.
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anwohner Bedienung Beobachter Beobachtung Betrachter Hörer Lektüre Leser Nachbar Passant Service Zeitgenosse Zeitungsleser Zuhören Zuhörer beobachten besonders darauf freundlich hinhören lauschen lauschend lesen machen mustern registrieren sehr studieren verfolgen zuhören

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufmerksam‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er soll die Bank selbst auf die Probleme aufmerksam gemacht haben.
Die Zeit, 16.09.2011 (online)
Inzwischen ist auch die werbetreibende Wirtschaft auf die neue Kraft aufmerksam geworden.
Die Welt, 06.08.2005
Wenn sich eine Frau darauf einläßt, wird sie nie einen aufmerksameren Mann finden.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 101
Sie findet das viel angenehmer als vorher in der Ehe: Er ist aufmerksamer, zärtlicher.
Schwarzer, Alice: Der »kleine Unterschied« und seine großen Folgen, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1977 [1975], S. 24
Doch wie verständig ordnet sie, wie aufmerksam pflegt sie ihn!
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 90
Zitationshilfe
„aufmerksam“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufmerksam>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufmerken
aufmeißeln
Aufmauerung
aufmauern
aufmästen
Aufmerksamkeit
Aufmerksamkeitsspanne
Aufmerksamkeitsstörung
aufmessen
Aufmessung