aufputzen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung auf-put-zen
Wortzerlegung auf-putzen
Wortbildung  mit ›aufputzen‹ als Grundform: ↗Aufputz
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
auffallend, übertrieben schmücken
2.
umgangssprachlich, meist abwertend durch künstliche Mittel wirkungsvoller erscheinen lassen
3.
landschaftlich, besonders rheinisch, süddeutsch, schweizerisch aufwischen

Thesaurus

Synonymgruppe
ausschmücken · ↗drapieren · ↗garnieren · ↗herausputzen · ↗herausstaffieren · optisch aufwerten · ↗schmücken · ↗schönmachen · ↗verzieren · ↗zieren  ●  ↗dekorieren  Hauptform · ↗verschönern  Hauptform · ↗aufbrezeln  ugs. · ↗aufhübschen  ugs. · aufputzen  ugs.
Assoziationen
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
(sehr) günstig darstellen · ↗beschönigen · ↗herunterspielen · ↗maskieren · positiv darstellen · ↗romantisieren · ↗schönen · ↗schönfärben · ↗schönreden · ↗verbrämen · ↗verharmlosen · ↗verhüllen · ↗verklären · ↗verschleiern · ↗übertünchen  ●  in ein gutes Licht rücken  fig. · ins rechte Licht rücken  fig. · ins rechte Licht setzen  fig. · ↗weichspülen  fig. · aufputzen  ugs. · ↗bemänteln  geh. · ↗frisieren  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›aufputzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufputzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›aufputzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Massen wollen Kunst, und überall im Land werden Museen aufgeputzt oder gar neu gebaut.
Süddeutsche Zeitung, 03.02.1998
Der Autor beweist, daß Wissenschaft heute engagiert sein kann, ohne parteilich aufgeputzt zu werden.
Die Zeit, 24.11.1972, Nr. 47
Jetzt hätte ich dir schon fast unversehens die Ohrfeige aufgeputzt.
Kafka, Franz: Amerika. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1914], S. 8641
Und so putzte er seine Puppe bunter und schöner auf mit jedem Tag.
Ewers, Hanns Heinz: Alraune, München: Herbig 1973 [1911], S. 178
Neben ihr ritten die Brautjungfern, den Kopf mit Bänderkronen aufgeputzt.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 879
Zitationshilfe
„aufputzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufputzen>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufputz
Aufputschung
Aufputschmittel
aufputschen
aufpusten
aufquellen
aufquieken
aufquietschen
aufraffen
Aufraffung