Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

aufrücken

Grammatik Verb · rückt auf, rückte auf, ist aufgerückt
Aussprache 
Worttrennung auf-rü-cken
Wortzerlegung auf- rücken
eWDG

Bedeutungen

1.
zusammenrücken, aufschließen
Beispiele:
erstes Glied vortreten, zweites Glied aufrücken!
rücken Sie doch bitte etwas auf!
dicht aufgerückt stehen
2.
befördert werden, im Range aufsteigen
Beispiele:
rasch, außer der Reihe, an jmds. Stelle aufrücken
in eine leitende Funktion, führende Stellung, Vertrauensstelle, in die nächst höhere Vergütungsgruppe aufrücken
in eine höhere Klasse aufrücken
zum Leiter, Meister, Vorgesetzten aufrücken
Er wäre längst aufgerückt, wenn er sich hätte entschließen können, in die Partei einzutreten [ FalladaJeder stirbt49]
Hauke war zum Großknecht aufgerückt [ StormSchimmelr.7,191]

Thesaurus

Synonymgruppe
Karriere machen · aufrücken · aufsteigen · befördert werden · emporkommen · emporsteigen · es zu etwas bringen · höher steigen · vorwärtskommen · zu etwas werden  ●  (die) Karriereleiter emporklettern  fig., variabel · (beruflich) weiterkommen  ugs., fig. · (sich) verbessern  ugs., fig. · arrivieren  geh. · avancieren  geh., franz.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›aufrücken‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufrücken‹.

Verwendungsbeispiele für ›aufrücken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür ist der numerische Block an die frei gewordene Stelle nach links aufgerückt. [C't, 1990, Nr. 1]
Außerdem können auch Frauen jetzt hoffen, in wichtige Positionen aufzurücken. [Die Zeit, 02.06.1978, Nr. 23]
Ein Angestellter, der bisher 20000 Dollar im Jahr verdiente, rückt von heute auf morgen in eine mit 80000 Dollar dotierte Position auf. [Die Zeit, 14.03.1969, Nr. 11]
Heute ist es dank des sozialistischen Systems an die zweite Stelle aufgerückt. [Die Zeit, 30.10.1964, Nr. 44]
Wo er ins Bewußtsein aufrückt, nimmt er die Form der Zwecktätigkeit an. [Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 306]
Zitationshilfe
„aufrücken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufr%C3%BCcken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufräumen
aufräufeln
aufrunden
aufruhen
aufrufen
aufrühren
aufrührerisch
aufrüsten
aufrütteln
aufs