aufrütteln

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung auf-rüt-teln
Wortzerlegung  auf- rütteln
Wortbildung  mit ›aufrütteln‹ als Erstglied: Aufrüttelung
eWDG

Bedeutung

jmdn. durch Rütteln wecken, wachrütteln
Beispiele:
jmdn. aus dem Schlaf aufrütteln
das Aufrütteln des schlafenden Küchenjungen [ KafkaSchloß384]
sich aufrütteln
Beispiel:
sich aus seinen Träumereien aufrütteln
bildlich
Beispiele:
jmdn. aus seiner Gleichgültigkeit, Schwermut, Apathie aufrütteln
die öffentliche Meinung, das Weltgewissen aufrütteln
Wir treten in den Kampf, um die Massen aufzurütteln [ Thälm.Reden1,138]
Grammatik: oft im Partizip I
Beispiele:
ein aufrüttelnder Aufruf, Appell
eine aufrüttelnde Anklage, Mahnung, Szene, Musik
ein aufrüttelndes Plakat

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen
Synonymgruppe
aufrütteln · aufschrecken · einen Ruck geben

Typische Verbindungen zu ›aufrütteln‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufrütteln‹.

Verwendungsbeispiele für ›aufrütteln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch zugleich ist dieses Buch in einem gesellschaftlichen, politischen Sinne aufrüttelnd.
Die Welt, 03.04.2004
Die Fotos sollen zur Vorsorge mahnen und aufrütteln - das tun sie auch.
Bild, 17.10.2000
Wir müssen immer wieder uns selber dazu aufrütteln, uns nicht aufzugeben.
Die Zeit, 27.06.1986, Nr. 27
Ich rüttle die Frau auf.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 262
Doch die Öffentlichkeit ist aufgerüttelt, und die Regierung in Rom fordert Aufklärung.
Süddeutsche Zeitung, 05.01.2001
Zitationshilfe
„aufrütteln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufr%C3%BCtteln>, abgerufen am 20.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufrüstungsprogramm
Aufrüstungspolitik
Aufrüstungsplan
Aufrüstung
aufrüsten
Aufrüttelung
aufs
aufs falsche Pferd setzen
aufs Geratewohl
aufs Korn nehmen