aufreihen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung auf-rei-hen
Wortzerlegung auf- reihen1
Wortbildung  mit ›aufreihen‹ als Erstglied: Aufreihung
eWDG

Bedeutung

etw. auf einen Faden hintereinander reihen
Beispiele:
Perlen, Muscheln aufreihen
Pilze, Apfelscheiben aufreihen
Fünf Dörfer lagen am Waldbach aufgereiht wie Eicheln an einem Faden [ A. ZweigGrischa62]
Rebhuhn, Fasan und Krammetsvogel / hängen an langen Schnüren aufgereiht im Keller [ G. Hauptm.Schluck u. JauProlog]
etw. in einer Reihe aufstellen
Beispiele:
Bücher auf einem Regal aufreihen
[auf den Gesimsen] standen … Becher, Porzellangefäße und kleine Marmorbilder aufgereiht [ G. KellerGr. Heinrich4,708]
sich aufreihen
Beispiel:
die Kinder reihten sich paarweise auf

Thesaurus

Synonymgruppe
aufreihen · in eine Reihenfolge bringen · ordnen · sequentialisieren · sequenzialisieren

Typische Verbindungen zu ›aufreihen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufreihen‹.

Verwendungsbeispiele für ›aufreihen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er reiht die Klassen einer Anwendung in einer Liste auf. [C't, 1994, Nr. 7]
Und da sitzen wir Mütter also aufgereiht auf den Bänken. [Die Zeit, 24.04.2006, Nr. 17]
Die anderen Yachten reihen sich hinter dem blauen Boot auf. [Süddeutsche Zeitung, 20.06.2000]
In der Brandenburgischen Straße ist ein "Tiger" hinter dem anderen aufgereiht. [Bild, 09.09.2004]
Alles wurde schließlich erreicht und aufgereiht von grüngoldenen Fingern über dem Rasen. [Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 205]
Zitationshilfe
„aufreihen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufreihen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufreiben
aufregen
aufreden
aufrecken
aufrechtgehend
aufreiten
aufreizen
aufreißen
aufreparieren
aufreutern