Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

aufreiten

Grammatik Verb · reitet auf, ritt auf, ist aufgeritten
Aussprache [ˈaʊ̯fʀaɪ̯tn̩]
Worttrennung auf-rei-ten
Wortzerlegung auf- reiten
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
jmd. reitet irgendwo aufzu Pferde geordnet Aufstellung nehmen (19); zu Pferde eine geordnete Aufstellung einnehmen (6 a β)
Beispiele:
die Garde reitet aufWDG
die Wache ist vor dem Palast aufgerittenWDG
Am 17. Mai werden in der Pferdestadt hunderte Barockpferde in großen Showbildern aufreiten. [Berliner Zeitung, 15.04.2003]
Cowboys und Indianer reiten heute in Paaren am westlichen Berliner Stadtrand zum fünften Countryfest auf. [Der Tagesspiegel, 03.08.2002]
2.
Reiten jmd. reitet aufzu Pferde den Abstand zu einem anderen Pferd verringern
Beispiele:
Es darf [beim Ausritt] nicht überholt und vor allem nicht zu dicht aufgeritten werden, weil das eine oder andere Pferd tritt. [Weinzierl, Uwe: Der Pferdeversteher. Wie ich zum Horseman wurde und was Sie daraus lernen können. [o. O.]: Gräfe und Unzer 2021, S. 201]
Es macht irren Spaß, in der Gruppe zu galoppieren, aber man muss auch aufpassen, nicht zu dicht aufzureiten. [Trelde, Sina: Islandhof Hohensonne 2. Ein großer Wettkampf. [o. O.]: you & ivi 2020]
[Durchgehende Pferde im Ernstfall am Vordermann bremsen!] Ansonsten natürlich das Übliche – es wird nicht überholt, nach Möglichkeit nicht zu nah aufgeritten, Tempo nur auf Kommando gewechselt. [Fackler, Sabrina: Amigo. Pferde & Freunde. [o. O.]: [Eigenverlag] 2020]
[Pferde haben dünne Beine, das macht sie verwundbar.] Etwa für Sehnenrisse, wenn der Hintermann zu nah aufreitet. [Süddeutsche Zeitung, 04.07.2015]
Wir folgen ihr [einer Herde von Wildpferden], wobei wir uns bemühen, nicht zu nah aufzureiten, damit die an ihre Freiheit gewöhnten Pferde sich in gemäßigtem Tempo bewegen und nicht in Panik ausbrechen. [Rohrbach, Carmen: Auf der Insel der Gletscher und Geysire. Meine Zeit in Island. [o. O.]: Piper ebooks 2011]
3.
etw. reitet aufbei Tieren, insbesondere Hunden   zum Zweck der Fortpflanzung einen andersgeschlechtlichtlichen Artgenossen begatten (2); als Teil der Rangordnungsfindung ein anderes Tier, unabhängig vom Geschlecht, begatten (2)
Beispiele:
Oft reiten heiße Häsinnen bei ihren Gefährten auf, jagen und beißen sie und klopfen mit den Hinterläufen. [Kaninchen als Mitbewohner, aufgerufen am 02.11.2021]
allgemeiner Die Griechen nannten es [(Kriegs-)‍Vergewaltigungen] aufreiten, und es war schlimmer als der Raub der Sabinerinnen. [Die Welt, 08.02.2019]
Ich war heute das zweite mal in der Welpengruppe und mir wurde gesagt das mein Welpe sehr dominant sei. Er ist mehrmals mit seinen 13 Wochen aufgeritten. Wie kann ich dieses Dominanzverhalten unterbinden, bevor es schlimmer wird? [Was ist dran am dominanten Welpen?, 31.07.2018, aufgerufen am 03.11.2021]
Aufreiten ist eine normale Verhaltensweise unter Hunden, die uns Menschen oft peinlich ist. Sowohl Rüden als auch Hündinnen reiten auf. Allerdings sind die Gründe, warum Hunde auf Artgenossen, Gegenstände oder Menschen aufreiten, viel weniger bekannt als die anderer Verhaltensweisen aus dem Bereich der taktilen Kommunikation. [Nestler, Astrid: Versteh mich doch! Hundesprache richtig deuten. [o. O.]: Gräfe und Unzer 2013]
[Die Paarung unter Bisons dauert nur Sekunden.] Im Galopp reitet der Bulle auf. [Berliner Zeitung, 11.03.2000]
[…] Bonobo‑Männchen [begatten] ihre Weibchen nicht nur, indem sie rückwärts aufreiten, sondern paaren sich auch[,] während sie sich die Gesichter zuwenden. [Süddeutsche Zeitung, 24.12.1992]
Hektisch hoppelnd präsentieren sie [die Häsinnen] den Männchen ihr Hinterteil – artgemäßer Appell an die Stallgenossen, schleunigst zur Kopulation aufzureiten. [Der Spiegel, 18.02.1991]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Zitationshilfe
„aufreiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufreiten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufreihen
aufreiben
aufregen
aufreden
aufrecken
aufreizen
aufreißen
aufreparieren
aufreutern
aufribbeln