aufscheinen

Grammatik Verb · scheint auf, schien auf, ist aufgeschienen
Aussprache 
Worttrennung auf-schei-nen
Wortzerlegung auf- scheinen
eWDG

Bedeutung

süddeutsch, österreichisch erscheinen, auftauchen
Beispiele:
dieser Name scheint in der Liste, in dem Buch, im Protokoll nicht auf
sein Name wird immer wieder in der Forschung aufscheinen
das Stück scheint immer wieder im Spielplan auf

Thesaurus

Synonymgruppe
(allmählich) Realität werden · (langsam) zu erkennen sein · Form annehmen · Gestalt annehmen · erkennbar werden · sichtbar werden  ●  aufscheinen  geh., fig.
Assoziationen
  • (sich) zeigen · an den Tag kommen · erscheinen · sichtbar werden · zu Tage treten · zum Vorschein kommen · zutage treten  ●  ans Licht kommen  fig. · ans Tageslicht kommen  fig. · emergieren  geh.
Synonymgruppe
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›aufscheinen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufscheinen‹.

Verwendungsbeispiele für ›aufscheinen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Indem dies erfahrbar wird, scheint dahinter im Lächeln Sternes sein Wesen auf. [Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 403]
Schien hier das Ende des Regimes, die Chance für eine friedliche Revolution auf? [Die Zeit, 07.02.2011, Nr. 06]
Denn in jeder Beschreibung würde der Sieg der Täter wieder aufscheinen. [Süddeutsche Zeitung, 22.03.1997]
Auf den Hunderten offizieller Fotos scheint sie jedoch kein einziges Mal auf. [Die Welt, 18.10.2005]
Kurz scheint die Bewegung auf, und dann umfängt ein geräuschvolles Dunkel die Gestalten. [Der Tagesspiegel, 27.02.2000]
Zitationshilfe
„aufscheinen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufscheinen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufschaukeln
aufschaufeln
aufschauen
aufscharren
aufschalten
aufscheuchen
aufscheuern
aufschichten
aufschiebbar
aufschieben