aufsieden

GrammatikVerb · sott auf, hat aufgesotten
GrammatikVerb · siedete auf, hat aufgesiedet
Worttrennungauf-sie-den (computergeneriert)
Wortzerlegungauf-sieden
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich, (besonders) österreichisch etw. kurz, einmal sieden, aufwallen lassen
Beispiel:
die Milch aufsieden
Zitationshilfe
„aufsieden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufsieden>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufsiedeln
aufsichtsrechtlich
Aufsichtsrecht
Aufsichtsratsvorsitzende
Aufsichtsratsvorsitz
Aufsiedler
Aufsiedlertum
aufsingen
aufsitzen
Aufsitzer