aufzehren

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungauf-zeh-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungauf-zehren
Wortbildung mit ›aufzehren‹ als Erstglied: ↗Aufzehrung
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben etw. aufessen
Beispiel:
er hatte alle Vorräte aufgezehrt
übertragen etw. aufbrauchen
Beispiele:
seine Ersparnisse, sein Vermögen (nach und nach) aufzehren
seine Kraft, Energie war am Ende aufgezehrt
die Sorge, Krankheit hatte ihn aufgezehrt
sich aufzehrensich verzehren, verbrauchen
Beispiele:
seine Barschaft, Kraft zehrte sich immer mehr auf
sie zehrte sich selbst innerlich auf mit ihren Grübeleien

Thesaurus

Synonymgruppe
aufessen · aufzehren · ↗konsumieren · ↗verzehren · zu sich nehmen
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bonus Devisenreserve Eigenkapital Einkommensteuerbelastung Einkommenszuwachs Ersparnis Gewinnrücklage Grundkapital Inflation Jahresgewinn Kostenvorteil Kursgewinn Lebenskraft Lohnerhöhung Lohnzuwachs Polster Produktivitätsfortschritt Rationalisierungserfolg Reserve Rücklage Schuldendienst Transportkosten Verlustvortrag Vorrat Wechselkursverlust Wertberichtigung Währungsverlust Zinsgewinn Zinsvorteil zehren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aufzehren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit seien die Vermögen, die kurzfristig flüssig gemacht werden könnten, weitgehend aufgezehrt.
Die Zeit, 18.04.2012 (online)
Der Wal zehrt sich von selber auf, er liefert auch noch den Tran, um sich selbst zu verbrennen.
Schrott, Raoul: Tristan da Cunha oder die Hälfte der Erde; Hanser Verlag 2003, S. 404
Der andauernde Einsatz von Macht zehrt die Macht auf, die nur in bestimmten Situationen anzuwenden wäre.
Die Welt, 27.12.2005
Nicht nur das beträchtliche Kapital war aufgezehrt, es waren auch noch Schulden vorhanden.
Bode, Wilhelm von: Mein Leben, 2 Bde. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 2170
Und meine Kräfte, alle meine physischen und psychischen Kräfte, zehren sich immer mehr auf.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1934. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1934], S. 79
Zitationshilfe
„aufzehren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufzehren>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufzäumen
Aufzählung
aufzählen
aufzählbar
Aufwurf
Aufzehrung
aufzeichnen
Aufzeichnung
aufzeigbar
aufzeigen