aufzupfen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungauf-zup-fen
Wortzerlegungauf-zupfen
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. durch Zupfen öffnen
Beispiel:
den Knoten, etw. Verfitztes aufzupfen
2.
etw. in seine Bestandteile zerlegen
Beispiel:
eine Schnur, ein Gewebe, eine Stickerei aufzupfen
Zitationshilfe
„aufzupfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aufzupfen>, abgerufen am 29.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufzüngeln
Aufzugwinde
Aufzugvorrichtung
Aufzugtür
Aufzugswinde
aufzwängen
aufzwecken
aufzwingen
Aufzwingung
aufzwirbeln