augenleidend

Grammatik Adjektiv
Worttrennung au-gen-lei-dend
Wortzerlegung Augeleiden-end2
Rechtschreibregeln § 36 (1.1)

Verwendungsbeispiele für ›augenleidend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er reist heute nach Ouchy zu seiner Frau, die schwer augenleidend u. in Gefahr ist zu erblinden.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1925. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1925], S. 193
Der erblindete Krähmer sei, als er in die Anstalt kam, augenleidend gewesen.
Friedländer, Hugo: Die Vorgänge in der Provinzial-Arbeitsanstalt zu Brauweiler vor Gericht. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 22733
Zitationshilfe
„augenleidend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/augenleidend>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Augenleiden
Augenkrankheit
augenkrank
Augenkontakt
Augenknochen
Augenlicht
Augenlid
Augenlust
Augenmaß
Augenmensch