augenscheinlich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung au-gen-schein-lich
Wortzerlegung Augenschein-lich
eWDG

Bedeutung

gehoben offenbar
Beispiele:
augenscheinlich hat es ihm gefallen
Als ... der Wagen anhielt, trat von der Haustreppe die Magd in augenscheinlicher Hast heran [ Storm7,127]
veraltet sichtbar
Beispiel:
mir den Schatz ein wenig nachzuweisen und augenscheinlich zu machen [ G. Keller6,274]

Thesaurus

Synonymgruppe
allem Anschein nach · augenscheinlich · dem Augenschein nach · dem äußeren Anschein nach zu urteilen · nach allem Anschein · ↗offenbar · ↗offensichtlich · so wie es aussieht · wie es scheint · wie es schien · äußerlich betrachtet
Assoziationen
  • anscheinend · aussehen nach · ↗hindeuten (auf) · ↗möglicherweise · ↗offenbar · ↗offenkundig · ↗offensichtlich · scheinen zu · ↗vermutlich · ↗wahrscheinlich · ↗wohl · ↗womöglich  ●  (alles) spricht für  variabel · ich könnte mir vorstellen (dass ...)  floskelhaft · ↗scheinbar  ugs.
  • de facto · ↗echt · ↗faktisch · im Endergebnis · im Ergebnis · in Wahrheit · in Wirklichkeit · in der Praxis · in der Tat · nach Lage der Dinge · nach Tatsachen · ↗natürlich · ↗praktisch · ↗real · ↗realiter · ↗tatsächlich · ↗wahrhaft · ↗wahrhaftig · ↗wahrlich · ↗wirklich  ●  in facto  lat. · ↗in praxi  geh., lat. · man muss ganz ehrlich sagen  ugs., floskelhaft
  • (die) Annahme ist berechtigt · (es) spricht einiges dafür · (es) spricht einiges für die Annahme (dass) · (jemanden) zu der Annahme berechtigen (dass) · annehmen dürfen · ↗scheinen (dass) · vermutet werden dürfen  ●  zu vermuten sein  Hauptform · nicht von der Hand zu weisen sein  geh. · zu vermuten stehen  geh.
  • (so) wie es aussieht (...) · scheint so · sieht (ganz) danach aus · so sieht es (jedenfalls) aus · so sieht's aus
  • nach Lage der Dinge · so wie die Dinge liegen · unter den gegebenen Umständen
  • ..., vermute ich · aller Voraussicht nach · dürfte · ↗schätzungsweise · ↗vermutlich · ↗voraussichtlich · ↗wahrscheinlich  ●  ..., denke ich  ugs. · ..., glaube ich  ugs. · ..., schätze ich  ugs. · so, wie es aussieht  ugs.
  • (...) nach · (...) nach zu schließen · (...) nach zu urteilen · soweit man es (...) entnehmen kann · soweit man es (nach / auf der Grundlage von ...) beurteilen kann · wenn man nach (...) geht  ●  soweit man es (aus ...) schließen kann  variabel

Typische Verbindungen zu ›augenscheinlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›augenscheinlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›augenscheinlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das wurde immer besonders augenscheinlich angesichts großer Ereignisse, wie etwa dem 11.
Der Tagesspiegel, 17.11.2002
So schnell, wie sie groß geworden ist, so schnell schrumpft sie augenscheinlich auch wieder zusammen.
Süddeutsche Zeitung, 13.04.1995
Es ist also augenscheinlich ein halbes Jahr später, nachdem die Dinge weiterhin in den Terror abgerutscht waren.
o. A.: Einhundertdreizehnter Tag. Mittwoch, 24. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 18979
Es ist augenscheinlich unmöglich, alle Ihre Anträge heute nachmittag zu erledigen.
o. A.: Sechsundsechzigster Tag. Samstag, 23, Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 2585
Er gefiel uns, wir luden ihn öfters zum Essen, und es schmeckte ihm augenscheinlich sehr.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4923
Zitationshilfe
„augenscheinlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/augenscheinlich>, abgerufen am 20.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Augenschein
Augenschatten
Augensalbe
Augensack
Augenring
Augenschirm
Augenschmaus
augenschonend
Augenschwäche
Augenspalte