Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

aus dem Handgelenk

Grammatik Mehrwortausdruck · wird selten im Plural verwendet
Nebenform aus dem Handgelenk heraus · Mehrwortausdruck · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Hauptbestandteil Handgelenk
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

umgangssprachlich mit Leichtigkeit, ohne jede Mühe; spontan, ohne vorausgehende Planung, Überlegung oder Übung
Beispiele:
Zu eifrig das Silvestervergnügen zu planen gilt gemeinhin als uncool, das muss immer ganz kurz vorher und aus dem Handgelenk geschehen. [Süddeutsche Zeitung, 17.12.2016]
Die Mengenangaben sind etwas unpräzise, wir haben stark aus dem Handgelenk gekocht. [Salz, Pfeffer, Kokosnuss, 29.10.2012, aufgerufen am 15.09.2018]
Das ist eine Frage, die ich nicht aus dem Handgelenk beantworten kann; denn ich habe darüber bisher nicht nachgedacht. [Die Zeit, 10.07.2008, Nr. 29]
Ich habe meine beste Arbeit oft gemacht, wenn ich nebenbei, quasi aus dem Handgelenk heraus, gearbeitet habe. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.10.2004]
Politik – nicht nur die der jetzigen Regierung – werde aus dem Handgelenk gemacht, statt systematisch und vorausdenkend kurzfristig und kurzatmig. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.09.2003]
Selten ist eine so wichtige Entscheidung mit womöglich sehr weitreichenden Folgen derart planlos und ohne jedes Konzept – also gewissermaßen aus dem Handgelenk – beschlossen worden. [Der Standard, 16.06.2000]
im Bild Entgegen ihrem Ruf sind sie [die Band Ween] längst nicht mehr nur die beiden Spaßmacher, denen die Persiflage einfach so aus den Handgelenken schlüpft. Sie arbeiten hart an ihren Songs und wollen dafür entsprechende Anerkennung. [Süddeutsche Zeitung, 20.08.1997] ungewöhnl. Pl.
Phrasem:
etw. aus dem Handgelenk schütteln (= etw. mühelos und ohne Vorbereitung hervorbringen)
Beispiele:
Als ich noch klein war, habe ich vor allem meine Oma für ihr kreatives Geschick bewundert: Sie war gelernte Schneiderin und konnte ohne Weiteres mal eben eine Latzhose oder ein süßes Röckchen aus dem Handgelenk schütteln. [kiezcolours, 20.01.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
Denn Rosi schüttelt ihre Dampfnudeln, Knödel oder Krautsalat quasi aus dem Handgelenk, braucht in der Küche weder Waage noch Messbecher. [Welt am Sonntag, 21.08.2016, Nr. 34]
Die unvorbereitete Präsentation habe ich locker aus dem Handgelenk geschüttelt, es waren eh alle zu müde, um sich noch groß zu konzentrieren. [Nadelspielereien, 22.01.2013, aufgerufen am 15.09.2018]
Was du aus dem Handgelenk schüttelst, muss ich mir mühsam erarbeiten. [Marcus Johanus, 07.06.2012, aufgerufen am 15.09.2018]
Jede Preisverleihung, auch wenn sie noch so aus dem Handgelenk geschüttelt wirkt, ist natürlich eigentlich total festgelegt – und man kann nur in engstem Rahmen improvisieren. [Welt am Sonntag, 14.06.2009, Nr. 24]
Sage keiner, daß ein Diplom an einer Kunsthochschule mal eben so aus dem Handgelenk zu schütteln ist. [die tageszeitung, 09.01.1999]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
lässig · mit Leichtigkeit · mit leichter Hand · mit routinierter Gelassenheit · mit spielerischer Leichtigkeit · ohne Anstrengung · ohne Mühe · ohne die geringste Mühe · ohne jede Anstrengung · spielerisch · unangestrengt  ●  aus dem Handgelenk  fig. · mit dem kleinen Finger  fig. · mühelos  Hauptform · (immer) locker vom Hocker  ugs., Spruch · aus dem Effeff  ugs. · ganz easy  ugs. · im Schlaf  ugs., fig. · mal eben so  ugs. · mit links  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
auf Zuruf · aus dem Stegreif · improvisiert · ohne Probe · ohne Vorbereitung · ohne es vorher geübt zu haben · ungeprobt · unvorbereitet  ●  aus dem Stand  Hauptform · ad hoc  geh., lat. · aus dem Handgelenk  ugs. · aus dem hohlen Bauch heraus  ugs. · aus der Hüfte geschossen  ugs. · aus der Lamäng  ugs. · ex tempore  geh.
Assoziationen
Zitationshilfe
„aus dem Handgelenk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aus%20dem%20Handgelenk>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aus dem Gröbsten raus
aus dem Gröbsten heraus
aus dem Bauch raus
aus dem Bauch heraus
aus dem Arsch kommen
aus dem Handgelenk heraus
aus dem Häuschen geraten
aus dem Häuschen sein
aus dem Jahre Schnee
aus dem Knick kommen