Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

aus den Latschen kippen

Grammatik Mehrwortausdruck
Hauptbestandteile Latschen kippen1, Latsche2 kippen1
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich jmd. kippt aus den Latschenbewusstlos, ohnmächtig werden; einen Schwächeanfall erleiden, kollabieren
Beispiele:
Wegen der Hitze kippen die Leute aus den Latschen. [Die Welt, 28.06.2010]
Besonders Menschen mit niedrigem Blutdruck sollten sich beim Aufstehen Zeit lassen, um nicht aus den Latschen zu kippen. [Die Welt, 28.10.2017]
Grundsätzlich ausschließen will das Innenministerium den künftigen Taser‑Gebrauch nicht mehr. Es wartet ab, wie die Berliner Beamten mit dem pistolenähnlichen Gerät umgehen, das […] den stärksten Mann aus den Latschen kippen lässt. [Der Prignitzer, 22.02.2017]
[…] nur wenn ihm die eigene Gesundheit dazwischenkomme, würde er sein Amt [als Bürgermeister] niederlegen. In seinem Alter müsse man ja durchaus gefasst sein, mal »aus den Latschen zu kippen«, so der 59‑Jährige. [Leipziger Volkszeitung, 28.04.2016]
[…] Das Festival inszenierte es [das Konzert] als wilde RocknRoll‑Party [sic!] mit Transparenten und fliegenden Büstenhaltern. Dass eine Dame gänzlich uninszeniert, aber kreislaufbedingt aus den Latschen kippte, ohne Schaden zu nehmen, passte da gut ins Bild. [Thüringer Allgemeine, 24.07.2012]
2.
umgangssprachlich jmd. kippt aus den Latschen(angesichts einer überraschenden Nachricht, Situation) bestürzt, schockiert sein; (im positiven wie negativen Sinne) fassungslos sein
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: fast aus den Latschen kippen
Beispiele:
Die Tatort‑Rolle kam überraschend. […] »Die Produktionsfirma hat mich angerufen – da bin ich aus den Latschen gekippt. Tatort‑Kommissar ist schon ein Ritterschlag.« [Bild, 08.03.2019]
Das [die Niederlage der deutschen Fußballnationalelf gegen Ghana] war ein deftiger Dämpfer, aber keiner der Spieler erweckt den Eindruck, als werde er deshalb mental aus den Latschen kippen. [Die Welt, 23.06.2014]
Es wird auf bundespolitischer Ebene beschlossen, dass dieser »neue« Sport [Skaten] gefördert werden muss. […] Der geplante Skatepark […] ist ein Beispiel dafür – hier wird mit einem Budget von 700.000 Euro geplant. Als ich das in der Zeitung gelesen habe, bin ich fast aus den Latschen gekippt. 700.000 Euro – das ist der Hammer! [Aachener Zeitung, 28.06.2021]
[…] meine Mutter meinte: Am besten studierste doch Kommunikationsdesign. Und ich sagte: Nee, ich bin mir jetzt noch sicherer, das [Schauspielerei] ist es, was will ich. Da ist sie fast aus den Latschen gekippt. Heute sagt meine Mutter: Ich bin so stolz auf dich. [Süddeutsche Zeitung, 03.03.2018]
Als ich diese Post öffnete, bin ich fast aus den Latschen gekippt. Die Stadt Überlingen, ihres Zeichens Erfinder und Entdecker der Zweitwohnungssteuer, verlangt von mir als gebürtigem, normalverdienendem Überlinger für eine 65 Quadratmeter große Dreizimmerwohnung fast 6.000 Euro Zweitwohnungssteuer. Das Ganze grenzt doch schon ein wenig an moderne Wegelagerei und Wucher. [Südkurier, 04.10.2017]
Mutter entsetzt: […] Beinahe aus den Latschen kippte die Altenhainerin Cornelia K[…], als ihr […] ein Schreiben der Trebsener Grundschule zuging. […] Eine sogenannte »Betreuungsgebühr« von monatlich 20 Euro soll sie berappen. […] [Leipziger Volkszeitung, 01.09.2005]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(einen) Kollaps erleiden · (einen) Kollaps haben · (einen) Schwächeanfall erleiden · (einen) Schwächeanfall haben · (einen) Zusammenbruch erleiden · (einen) Zusammenbruch haben · kollabieren · wegsacken · zusammenklappen  ●  zusammenbrechen  Hauptform · aus den Latschen kippen  ugs. · umfallen  ugs. · umkippen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) nicht länger auf den Beinen halten (können) · hinfallen · hinschlagen · stürzen · zu Boden gehen  ●  fallen (Person)  Hauptform · (sich) (lang) hinlegen  ugs., salopp, fig. · auf den Boden knallen  ugs. · aus den Latschen kippen  ugs. · hinfliegen  ugs. · hinknallen  ugs. · zu Fall kommen  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
(für einen Moment) die Fassung verlieren · (jemandem) entgleisen die Gesichtszüge · aus der Fassung geraten · man sieht jemandem seine Bestürzung (deutlich) an  ●  aus den Latschen kippen  ugs., fig.
Assoziationen
  • (die) Fassung verlieren · (die) Kontrolle verlieren · (sich) gehen lassen · (sich) keinen Zwang antun · (sich) nicht beherrschen (können)
Synonymgruppe
(das) Bewusstsein verlieren · (die) Besinnung verlieren · bewusstlos werden · in Ohnmacht fallen · ohnmächtig werden  ●  (auf einmal) weg sein  ugs. · aus den Latschen kippen  ugs., salopp, fig. · kollabieren  fachspr., medizinisch
Assoziationen
Zitationshilfe
„aus den Latschen kippen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aus%20den%20Latschen%20kippen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aus den Fugen sein
aus den Fugen geraten
aus den Fugen gehen
aus den Federn
aus den Augen, aus dem Sinn
aus den Nähten gehen
aus den Nähten platzen
aus den Pantinen kippen
aus den Puschen kommen
aus den Pötten kommen