Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

aus der Reihe tanzen

Grammatik Mehrwortausdruck
Hauptbestandteile Reihe tanzen

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [umgangssprachlich] ⟨jmd. tanzt aus der Reihe⟩ sich nicht an vereinbarte Regeln, Konventionen o. Ä. halten; die vorgegebene Ordnung, Reihenfolge o. Ä. nicht einhalten; auffallen
  2. 2. [umgangssprachlich] ⟨etw. tanzt aus der Reihe⟩ ungewöhnlich sein, von der Norm abweichen; auffallen
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich jmd. tanzt aus der Reihesich nicht an vereinbarte Regeln, Konventionen o. Ä. halten; die vorgegebene Ordnung, Reihenfolge o. Ä. nicht einhalten; auffallen
Beispiele:
Schon wieder tanzt England aus der Reihe. Dieses Mal wird dem eigensinnigen Land Unachtsamkeit im Umgang mit Stätten vorgeworfen, die mit dem Prädikat »Welterbe« ausgezeichnet wurden. Die prähistorische Stätte Stonehenge läuft Gefahr, von der Unesco‑Welterbe‑Liste gestrichen zu werden. [Neue Zürcher Zeitung, 29.07.2021]
Tatsächlich verschafft so ein Wutausbruch erst einmal Erleichterung. Die verfliegt aber schnell, wenn uns die verständnislosen Blicke Umstehender treffen. Es folgt das Schamgefühl. Grob aus der Reihe tanzen, heißt, die gesellschaftliche Anerkennung aufs Spiel zu setzen. [Frankfurter Rundschau, 07.10.2017]
Immer wieder schießt da eine quer, tanzt dort einer aus der Reihe, tritt hier einer Alleingänge an. Ein gewisses Hü und Hott in der taktischen Führung [während der Corona-Pandemie] stiftet auch immer wieder Verwirrung. [Mittelbayerische, 24.12.2021]
Beim Thema Klimaschutz tanzte US‑Präsident Donald Trump aus der Reihe. Er nutzte seinen […] Auftritt auf einer großen internationalen Bühne [beim G20-Gipfel] zu einer Attacke gegen das Pariser Abkommen zur Reduzierung der Erderwärmung. [Reutlinger General-Anzeiger, 23.11.2020]
Der 65‑jährige Musikkritiker und Kulturveranstalter lebt seit den sechziger Jahren in der Hauptstadt [Madrid]. […] »Meine Brüder sind alle anständige Herren«, sagt er schmunzelnd, »sie stehen morgens um sieben auf und gehen abends um elf ins Bett. Nur ich bin aus der Reihe getanzt [Süddeutsche Zeitung, 17.04.2014]
Doch langsam bewegt sich unsere Gesellschaft in eine emanzipierte Zukunft – männliche Emanzipation ebenso wie weibliche Emanzipation. […] Und doch braucht es weiterhin Mut von Individuen, um deutlich und selbstbestimmt aus den Reihen zu tanzen. [Luzerner Zeitung, 06.12.2019] ungewöhnl. Pl.
2.
umgangssprachlich etw. tanzt aus der Reiheungewöhnlich sein, von der Norm abweichen; auffallen
Beispiele:
»Der U‑Bahnhof Marienplatz tanzt da [im Vergleich mit den anderen U-Bahnhöfen in München] eindeutig aus der Reihe.« Statt in »tristem Grau« erstrahle die Station […] »in kräftigem Orange.« [Landshuter Zeitung, 06.09.2018]
Verbessert habe sich [bei den Fluggesellschaften] […] allgemein der Internetauftritt in puncto Übersichtlichkeit und rascher Erkennbarkeit des Endpreises. Nur Vueling tanze hier negativ aus der Reihe. [Frankfurter Rundschau, 25.07.2015]
»Der Mensch braucht solche Tage, die aus der Reihe tanzen, und sei es dadurch, dass an ihnen unter anderem nicht getanzt wird«, schrieb Bischof J[…] in seiner Botschaft zum Karfreitag. [Südkurier, 17.04.2014]
Der Oktober tanzte nur in Sachen Niederschlägen aus der Reihe. Er erreichte lediglich 35 Prozent des langjährigen Mittels. [Thurgauer Zeitung, 01.11.2021]
Musik und Gesang bedeuten [den beiden Musikern] eine Auszeit von Alltag und Berufsleben. Ihr Markenzeichen sind Songs, vornehmlich in deutscher Sprache, die aus der Reihe tanzen und sich abseits des Mainstreams bewegen. [Rhein-Zeitung, 10.08.2020]
Nur Krankes und Schwaches [an Pflanzen] wird jetzt [im Herbst] entfernt und vorsichtig gestutzt, wo Triebe völlig aus der Reihe getanzt sind. Dagegen muss ein kräftiger Rückschnitt, wie ihn beispielsweise die Rosen bekommen, noch warten. [Allgemeine Zeitung, 23.10.2010]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) nicht einordnen lassen  ●  aus dem Rahmen fallen  ugs., fig. · aus der Reihe tanzen  ugs., fig.
Synonymgruppe
(den/die/das) gemeinsame(n) (...) verlassen · (eine) Extrawurst gebraten haben wollen · (sich an etwas) nicht halten (wollen) · ausscheren (aus) · nicht mitziehen (wollen)  ●  (eine) Sonderbehandlung verlangen  variabel · aus der Reihe tanzen  fig.
Assoziationen
  • Miesmacher · Quertreiber · Spielverderber  ●  Bedenkenträger  geh. · Stinkstiebel  ugs., regional · Stinkstiefel  ugs. · Stänkerer  ugs.
  • (seine) eigene Agenda verfolgen · auf eigene Rechnung arbeiten · seinen eigenen Weg gehen  ●  sein eigenes Süppchen kochen  abwertend, fig. · *sein* Ding machen  ugs. · sein eigenes Ding durchziehen  ugs. · sein eigenes Ding machen  ugs.
  • (jemandem) nichts vorschreiben können · (sich) keine Vorschriften machen lassen · (sich) nichts vorschreiben lassen · das tun, was man für richtig hält · nach eigenem Ermessen handeln  ●  autonom agieren  fachspr.
  • (nur) aufgrund der besonderen Umstände · (nur) dieses eine Mal · (nur) im Ausnahmefall · außer der Reihe · im Gegensatz zu sonst · ungeplant · unplanmäßig · unüblicherweise  ●  ausnahmsweise  Hauptform · (kann) schon einmal  ugs. · (nur) weil du es bist  ugs. · aufgrund der außerordentlichen Umstände  geh. · schon mal  ugs.
Synonymgruppe
(sich) sperren (gegen) · (sich) sträuben (gegen) · (sich) wehren (gegen) · (sich) widersetzen · nicht mitmachen · nicht mitspielen · nicht mitziehen  ●  (sich) querlegen  fig. · Nein sagen  ugs. · aus der Reihe tanzen  ugs., fig. · einen Korb geben  ugs., fig. · nein sagen  ugs.
Assoziationen
Zitationshilfe
„aus der Reihe tanzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aus%20der%20Reihe%20tanzen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aus der Portokasse zahlen
aus der Portokasse bezahlen
aus der Not eine Tugend machen
aus der Lamäng
aus der Klemme kommen
aus der Tiefe der Seele
aus der Tiefe des Herzens
aus der Tiefe meiner Seele
aus der Tiefe meines Herzens
aus der Zeit fallen