ausbüxen

Grammatik Verb · büxt aus, büxte aus, ist ausgebüxt
Worttrennung aus-bü-xen
eWDG

Bedeutung

landschaftlich, salopp ausreißen, davonlaufen
Beispiele:
der kleine Junge ist vor dem Hund ausgebüxt
Wer konnte, büxte natürlich aus und floh [ MietheGroße Fahrt14]

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem) auskommen · (jemandem) weglaufen · ausbüxen · ausreißen · entlaufen  ●  Reißaus nehmen  veraltend · das Weite suchen  ugs. · durchbrennen  ugs. · sich aus dem Staub machen  ugs. · stiften gehen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›ausbüxen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausbüxen‹.

Verwendungsbeispiele für ›ausbüxen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Tiere waren ausgebüxt und hatten etwa eine halbe Stunde den Verkehr auf der stark befahrenen Straße blockiert.
Die Welt, 12.02.2003
Der ist damals einfach ausgebüxt und hat uns nicht empfangen.
Süddeutsche Zeitung, 08.05.1999
Gemeinsam fingen sie die Gäule, brachten sie in den nahen Stall, aus dem sie ausgebüxt waren.
Bild, 05.02.2001
Drei Viecher waren aus einem Anhänger ausgebüxt, nachdem dieser umgekippt war.
Bild, 29.04.1998
Wo das Reptil ausgebüxt war und wer der Besitzer ist, steht noch nicht fest.
Die Zeit, 28.03.2011 (online)
Zitationshilfe
„ausbüxen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausb%C3%BCxen>, abgerufen am 04.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausbüßen
ausbürsten
Ausbürgerung
ausbürgern
ausbündig
auschecken
ausdämpfen
Ausdauer
Ausdauergrenze
ausdauern