ausbehalten

GrammatikVerb
Worttrennungaus-be-hal-ten
Wortzerlegungaus-behalten
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

veraltet, landschaftlich sich vorbehalten, sich ausbedingen
Zitationshilfe
„ausbehalten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausbehalten>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausbedingen
ausbauwürdig
Ausbauwohnung
Ausbaustufe
Ausbauplan
ausbeinen
ausbeißen
ausbeizen
ausbekommen
ausbelichten