ausbekommen

GrammatikVerb
Worttrennungaus-be-kom-men (computergeneriert)
Wortzerlegungaus-bekommen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
(nur mit Mühe) ausziehen können
2.
landschaftlich leer essen, leer trinken können
3.
landschaftlich bis zum Ende lesen können
Zitationshilfe
„ausbekommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausbekommen>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausbeizen
ausbeißen
ausbeinen
ausbehalten
ausbedingen
ausbelichten
ausbessern
Ausbesserung
Ausbesserungsarbeit
ausbesserungsbedürftig