ausbleiben

GrammatikVerb · bleibt aus, blieb aus, ist ausgeblieben
Aussprache
Worttrennungaus-blei-ben
Wortzerlegungaus-bleiben
eWDG, 1967

Bedeutung

wegbleiben, nicht kommen (obwohl erwartet)
Beispiele:
die Post, eine Nachricht, Antwort bleibt aus
Aufträge, Bestellungen, Angebote bleiben aus
die angeforderte Hilfe, Unterstützung, der Nachschub blieb aus
die für diese Woche vorausgesagten Regenfälle, Nachtfröste blieben aus
die erwarteten Besucher, Kunden blieben leider aus
jmdm. bleibt der Atem, die Luft aus (= jmdm. stockt der Atem, die Luft)
bis zum Abend, einige Tage, für mehrere Wochen ausbleiben
bleib nicht so lange aus!
er blieb die ganze Nacht aus
er bat, sein Ausbleiben zu entschuldigen
ihr langes Ausbleiben beunruhigte den Vater
was ich im Hause meines Oheims über mein nächtliches Ausbleiben vorgeben wolle [G. KellerGr. Heinrich4,368]
etw. bleibt nicht ausetw. kommt bestimmt, trifft bestimmt ein
Beispiele:
der Erfolg, Lohn, die Strafe, Wirkung wird nicht ausbleiben
die Folgen werden nicht ausbleiben
die Katastrophe ist nicht ausgeblieben
es konnte nicht ausbleiben, dass ...
Es blieb nicht aus, daß auch hier böse Menschen allerlei munkelten [G. Hauptm.3,215]

Thesaurus

Synonymgruppe
(es) fehlt an · (es) hapert an · ausbleiben · ↗fehlen · kranken an · ↗mangeln  ●  happern  österr., bair. · ↗(einer Sache) ermangeln  geh. · ↗mankieren  ugs., veraltet
Assoziationen
Synonymgruppe
auf sich warten lassen · ausbleiben · ↗ausfallen · ↗entfallen · nicht stattfinden · ↗unterbleiben · ↗verschwinden · ↗wegfallen  ●  fällt aus wegen Nebel  ugs. · ↗verfliegen  ugs.
Assoziationen
  • hätte schon längst (...) · in Verzug · längst fällig · müsste längst (...) · sollte längst (...) · ↗überfällig  ●  das wurde (auch) Zeit!  ugs. · spät kommt ihr, doch ihr kommt  geh., Zitat, variabel
  • (es) kommt nicht zu · ausbleiben · nicht eintreten  ●  (es) gibt nicht  ugs.
Synonymgruppe
(jemanden) verladen · ausbleiben · im Stich lassen · ↗sitzen lassen · ↗sitzenlassen · ↗versetzen
Assoziationen
  • (sich) fehl am Platz fühlen · (sich) fremd fühlen · (sich) nicht zugehörig fühlen · dumm dastehen · verloren herumstehen  ●  (rumhängen) wie ein Schluck Wasser in der Kurve  ugs. · blöd aus der Wäsche gucken  ugs. · blöd dastehen  ugs. · dastehen wie Pik Sieben  ugs. · dastehen wie bestellt und nicht abgeholt  ugs. · dumm aus der Wäsche gucken  ugs. · herumlaufen wie Falschgeld  ugs. · herumlaufen wie falsch Geld  ugs.
Synonymgruppe
ausbleiben · ↗fehlen · ↗fortbleiben · nicht kommen · ↗wegbleiben · zu Hause bleiben  ●  ↗fernbleiben  geh.
Synonymgruppe
(es) kommt nicht zu · ausbleiben · nicht eintreten  ●  (es) gibt nicht  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ansturm Antwort Aufschrei Aufschwung Belebung Chaos Durchbruch Effekt Erfolg Impuls Investition Katastrophe Krawall Nachwuchs Pfiff Reaktion Regen Sensation Tourist Verkehrschaos Wunder bisher bislang bleiben diesmal jedoch vorerst weitgehend zunächst Überraschung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausbleiben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

International aber bleiben die Erfolge für Alba in den letzten Jahren aus.
Der Tagesspiegel, 11.01.2003
Aber beim ersten Teil blieben im Kino die großen Massen aus.
Süddeutsche Zeitung, 24.10.2002
Es blieb natürlich nicht aus, daß man sogar noch mehr vermutet hat.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 07.01.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Dann wird Dir im ferneren Leben der Lohn für Dein Bemühen nicht ausbleiben.
Roeder, Fritz: Anstandslehre für den jungen Landwirt, bes. f. d. Schüler landwirtschaftl. Lehranstalten. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1929], S. 17129
Und in mancher Nacht blieb er aus, bis es Tag wurde, und schlief dann bis zum Abend.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18609
Zitationshilfe
„ausbleiben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausbleiben>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausblasung
ausblassen
Ausbläser
ausblasen
ausbitten
ausbleichen
ausblenden
Ausblendung
Ausblick
ausblicken