ausblenden

Grammatik Verb · blendet aus, blendete aus, hat ausgeblendet
Aussprache 
Worttrennung aus-blen-den
Wortzerlegung aus-blenden
Wortbildung  mit ›ausblenden‹ als Erstglied: ↗Ausblendung
eWDG

Bedeutung

Rundfunk, Fernsehen, Film eine Sendung durch allmähliches Abschwächen des Tones, Bildes beenden
Gegenwort zu einblenden, siehe auch Blende (1)
Beispiele:
eine Szene, die Begleitmusik ausblenden
die Übertragung der Veranstaltung wurde nach dem Einsetzen des Beifalls ausgeblendet

Thesaurus

Synonymgruppe
abwehren · ausblenden · ↗ersticken (Gefühle) · ↗niederdrücken · ↗supprimieren · ↗unterdrücken · ↗verdrängen
Synonymgruppe
(sich) nicht kümmern um · (sich) taub stellen · achtlos vorbeigehen an · ausblenden · außen vor lassen · außer Acht lassen · außer Betracht lassen · nicht beachten · nicht berücksichtigen · nicht in Betracht ziehen · nicht in seine Überlegungen einbeziehen · nichts hören wollen (von) · nichts wissen wollen (von) · unberücksichtigt lassen  ●  (sich) nicht scheren um  veraltend · etwas an sich abperlen lassen  sprichwörtlich · ↗ignorieren  Hauptform · (sich) nicht kehren an (Dat.)  geh., fig. · auf d(ies)em Ohr ist er taub  ugs., fig., Spruch · ↗beiseite lassen  ugs. · einfach nicht zuhören  ugs. · in den Wind schlagen  ugs. · ↗links liegen lassen  ugs.
Assoziationen
  • achtlos · aus Sorglosigkeit · aus Unachtsamkeit · aus Unkonzentriertheit · ↗fahrlässig · ↗gedankenlos · ↗nachlässig · ohne einen Gedanken daran zu verschwenden · ohne weiter darüber nachzudenken · ↗unachtsam · ↗unaufmerksam  ●  frisch, fromm, fröhlich, frei  ironisch, selten · ↗gedankenverloren  geh. · ↗schlampig  ugs. · ↗schludrig  ugs. · ↗unbedacht  geh.
  • hinwegschauen · ↗hinwegsehen
  • (einer Sache) keine Bedeutung beimessen · ↗abtun · für unwichtig erachten · für unwichtig erklären · nicht eingehen auf
  • auf nichts eingehen · auf seinem Standpunkt beharren · auf stur schalten · hartnäckig bei seiner Meinung bleiben · sich stur stellen
  • (Probleme) zu verdrängen versuchen · ↗fortsehen · ↗ignorieren · nicht wahrhaben wollen · sich (einem Problem) nicht stellen  ●  (den) Kopf in den Sand stecken  fig. · die Augen verschließen (vor)  fig. · ↗wegschauen  fig. · ↗wegsehen  fig. · ↗weggucken  ugs. · ↗wegkucken  ugs., norddeutsch
  • für etwas nicht verantwortlich sein · keine Schuld tragen (an/für) · nicht die Schuld tragen für · nicht jemandes Fehler sein · nicht jemandes Problem (sein) · nicht verantwortlich sein (für) · nicht zuständig sein (für)  ●  (etwas) nicht in Schuld sein  ugs., ruhrdt. · ↗an der falschen Adresse sein (bei)  ugs. · außerhalb jemandes Zuständigkeitsbereich liegen  fachspr., Amtsdeutsch · nicht jemandes Verantwortung unterstehen  geh. · nichts zu tun haben mit  ugs.
  • (bewusst) weghören · (etwas) nicht hören wollen · (sich) taub stellen · nichts hören wollen (von)  ●  ↗(wie) gegen eine Wand (an)reden  variabel · die Ohren auf Durchzug geschaltet haben  fig. · die Ohren auf Durchzug schalten  fig.
  • nicht erwähnt werden  ●  in der Schublade verschwinden  fig. · unter den Teppich fallen  fig.
  • (die) Hilfe verweigern · nicht helfen · seinem Schicksal überlassen  ●  am ausgestreckten Arm verhungern lassen  ugs., fig. · ↗hängen lassen  ugs. · im Regen stehen lassen  ugs., fig. · im Stich lassen  ugs.
  • (jemanden) nicht (weiter) beeindrucken  ●  ↗(an jemandem) abprallen  fig. · ↗(an jemandem) vorbeigehen  fig. · (jemanden) kalt lassen  fig. · ↗(jemanden) kaltlassen  fig. · ↗(jemanden) nicht (weiter) tangieren  fig. · (jemanden) nicht berühren  fig. · (jemanden) unberührt lassen  fig. · nicht den Nerv (von jemandem) treffen  fig.
Synonymgruppe
(etwas) ausblenden · (sich) keine Gedanken machen (um) · keinen Gedanken verschwenden (an) · nicht denken an  ●  ↗(etwas) nicht auf dem Schirm haben  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
ausblenden · nicht sehen wollen · ↗verdrängen · wegblenden  ●  ↗beiseiteschieben  fig.
Assoziationen
  • (einer Sache) Rechnung tragen · ↗bedenken · ↗berücksichtigen · ↗einberechnen · ↗einbeziehen · ↗einkalkulieren · ↗einplanen · ↗einrechnen · ↗erwägen · in Betracht ziehen · in Erwägung ziehen · in Rechnung stellen · in der Kalkulation berücksichtigen · ↗integrieren · mit einbeziehen · nicht vergessen dürfen  ●  ↗einpreisen  fachspr. · im Hinterkopf behalten  ugs. · in Anschlag bringen  geh. · ↗inkludieren  fachspr. · ↗sehen  ugs.
  • (etwas) ausblenden · (sich) keine Gedanken machen (um) · keinen Gedanken verschwenden (an) · nicht denken an  ●  ↗(etwas) nicht auf dem Schirm haben  fig.
  • (absolutes) Stillschweigen bewahren (über) · ↗(eine Sache) totschweigen · ↗geheim halten · nicht ans Licht der Öffentlichkeit gelangen lassen · nichts davon ans Licht der Öffentlichkeit kommen lassen  ●  (den) Mantel des Schweigens breiten (über)  fig. · unter Verschluss halten  fig. · unter dem Deckel halten  fig. · unter der Decke halten  fig. · (über etwas) Gras wachsen lassen  ugs., fig. · unter den Teppich kehren  ugs., fig. · unter den Tisch kehren  ugs., fig.

Typische Verbindungen zu ›ausblenden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ausblenden‹.

Verwendungsbeispiele für ›ausblenden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus dem blenden wir uns an dieser Stelle aber einfach mal aus.
Der Tagesspiegel, 04.02.1998
Durch ein Klicken auf ein Symbol kann man diese Hilfe auch ausblenden.
C't, 1996, Nr. 4
Die Risiken sind bekannt, aber seit drei Jahren ausgeblendet worden.
Der Spiegel, 17.04.1989
Aus ihrem Mund kommend, blendet der Satz alle Verluste der Geflohenen aus.
Müller,Herta: Der König verneigt sich und tötet, München: Carl Hanser Verlag 2003, S. 22
Diese konkurrierenden Orientierungen der Individuen lassen sich bei der wissenschaftlichen Arbeit nicht einfach ausblenden.
Schäfer, Lothar u. Schnelle, Thomas: Ludwik Flecks Begründung der soziologischen Betrachtungsweise in der Wissenschaftstheorie. In: dies. (Hgg.) Entstehung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1980, S. 32
Zitationshilfe
„ausblenden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausblenden>, abgerufen am 12.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausbleichen
ausbleiben
Ausblasung
ausblassen
Ausbläser
Ausblendung
Ausblick
ausblicken
ausblitzen
ausblühen