ausdehnbar

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungaus-dehn-bar
Wortzerlegungausdehnen-bar
Wortbildung mit ›ausdehnbar‹ als Erstglied: ↗Ausdehnbarkeit  ·  mit ›ausdehnbar‹ als Letztglied: ↗unausdehnbar
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von ausdehnen (1 a β. γ)
Beispiele:
ein ausdehnbares Geschäft, Unternehmen
das Material ist in erhitztem Zustand ausdehnbar

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieses Verhalten belaste die Qualität des Unterrichts und sei nicht beliebig ausdehnbar.
Der Tagesspiegel, 31.03.1999
Sie ist, wie wir zeigen werden, bis zu einem gewissen Grade auch auf die strukturelle Seite ausdehnbar.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 51
Er erspart uns im ersten Kapitel seines Buches „Marter“ auch nicht eine einzige ausdehnbare Scheußlichkeit.
Die Zeit, 24.01.1977, Nr. 04
Köln - Angesichts des weltweiten Bevölkerungswachstums und der kaum noch ausdehnbaren landwirtschaftlichen Nutzfläche ist die umweltverträgliche Absicherung hoher Ernteerträge eine der größten Herausforderungen.
Die Welt, 13.11.1999
Der nahezu beliebig weit ausdehnbare Gesinnungsparagraph 129a erfüllt dabei seine Funktion als juristische Vielzweckwaffe.
konkret, 1988
Zitationshilfe
„ausdehnbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ausdehnbar>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausdauertraining
Ausdauersportler
Ausdauerquotient
ausdauernd
ausdauern
Ausdehnbarkeit
ausdehnen
Ausdehnung
Ausdehnungsdrang
ausdehnungsfähig